Jugendsprache

Eines vorweg: DIE Jugendsprache gibt es nicht. Bei der Jugendsprache handelt es sich vielmehr um eine Sprache, die sich unter Jugendlichen gebildet hat, die Gruppen sowie regionalen Sprachunterschieden unterliegt und sich im permanenten Wandel befindet.
Besondere Merkmale der Sprache sind u.a. fremdsprachliche Anleihen meist aus dem Englischen (Bsp: Burner), Bedeutungsverschiebungen (Bsp: porno) sowie eine erhebliche Portion Kreativität, die sich in zahlreichen Wortneuschöpfungen (Bsp: entbieren) widerspiegelt.
Mittlerweile gibt es sogar das ein oder andere Wörterbuch der Jugendsprache im Handel zu kaufen. Fast jährlich werden darin neue Wortkreationen veröffentlicht. Wer das Geld hierfür lieber sparen möchte kann auch einen Blick in die folgende Liste riskieren.

  1. 5-Euro-Container
  2. Ab ans Brett!
  3. abfeiern
  4. abgeranzt
  5. abklatschen
  6. absahnen
  7. Abtörngirl
  8. Actionman
  9. akkufreier Staubsauger
  10. Aktivmongo
  11. Allmoprala
  12. Alpenpeilchen
  13. Alpha-Kevin
  14. Alphaphrase
  15. Alter Lachs!
  16. Alzheimerbulimie
  17. am fly sein
  18. Analog-Spam
  19. angemüdet
  20. antickern
  21. antigeil
  22. Arschkirmes
  23. Arschposaune
  24. Asiletten
  25. Asphalttätowierung
  26. Assi-Schlauch
  27. Assizwerg
  28. auf Strafnis sein
  29. Azzlack
  30. Äähh, was war das für eine Aktion?
  31. bae
  32. Bambusleitung
  33. Banalverkehr
  34. Bankwärmer
  35. base
  36. Bea
  37. Beatkiste
  38. beeumeln
  39. behindert
  40. Behindikind
  41. Berber
  42. Besen
  43. bester Mann
  44. Bezirksbesamer
  45. Bibelfetischist
  46. Bier klatschen
  47. Biers
  48. Bierzelt-Lala
  49. Bierzeps
  50. bitterbase
Seiten [1]23456789vor »