Muchel

Position in der Topliste: keine - Kategorien: Jugendsprache, Beleidigungen, Ruhrdeutsches Wörterbuch
  • "Muchel" bezeichnet einen Menschen meist türkisch stämmiger Abkunft, der durch prolliges Auftreten und teilweise aggressive Äußerungen in der Öffentlichkeit auffällt.
    Dieser Begriff wurde in den 1990er Jahren im niederrheinischen Sprachraum durch die alternative Linksszene geprägt.
    Mit dem Ausruf "Achtung, Muchel!" wurden so Freunde vor etwaigen Übergriffen derselbigen gewarnt, welche häufig vorkamen, da "Muchel" die manchmal mit "Anti-Nazi" Badges auftretenden Jugendlichen fälschlicherweise mit Rechtsextremen verwechselten.
    Von anonym am
    + verbessern + melden + anhören
Entstehungsgeschichte von Muchel
  • 1994
Beispielsätze zu Muchel
  • "Achtung, Muchel!"
    Von anonym am 03.01.2013
    + verbessern + melden
  • Boah, heute im Bus haben mich die Muchels mit ihrer verkackten Handy-Mucke echt in den Wahnsinn getrieben.
    Von anonym am 15.02.2013
    + verbessern + melden

+ Beispiel hinzufügen

Bewerte dieses Wort
 
4.9/5 bei 11
Würdest du dieses Wort in deinem Sprachgebrauch nutzen?

+ Umfrage

Muchel Videos
  • Es sind noch keine Videos vorhanden.

+ Video hinzufügen

Synonyme für Muchel
  • Es sind noch keine Synonyme vorhanden.

+ Synonym hinzufügen

Andere Wörter für Muchel
  • Es sind noch keine anderen Wörter vorhanden.
Ähnliche Wörter für Muchel
    • Es sind noch keine ähnlichen Wörter vorhanden.
    2 Kommentare
    • Superinteressant, danke! Nach meinem Umzug ins Rheinland ist es mir oft begegnet, die Herkunft konnte mir bisher niemand erklären. Auf diesen Ursprung wäre ich niemals gekommen. Man beachte übrigens den Plural: Muchels.
      Von anonym am
      + antworten + melden
    • Das Wort gab es schon in den 80ern.
      Von anonym am
      + antworten + melden

    + Kommentar schreiben