Eisbein

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Eisbein

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Eis | bein, Plural: Eis | bei | ne

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Eisbein"?

[1] Gastronomie: Teil des Schweinebeins, der sich zwischen den Ellenbogen- beziehungsweise Kniegelenken und den Fußwurzelgelenken befindet und auf verschiedene Arten zubereitet werden kann
[2] Jägersprache: halbe (oder ganze) Hüfte (und Schlüsselbein) eines Tieres
[3] Prellung am Oberschenkel
[4] umgangssprachlich, im Plural für: kalte Füße

Wortherkunft

[1] Als Gericht aus Schweinshaxen taucht das Eisbein erst im 19. Jahrhundert auf.(1) Vorher war die Bedeutung des Wortes nicht auf den Unterschenkel beschränkt, sondern erstreckte sich (wie an der jägersprachlichen Verwendung ersichtlich ist) auf das Hüftbein und die umliegenden Knochen und in der frühneuhochdeutschen Sprache darüber hinaus auf die Hälfte des Beckens bei Tieren. Dass mit Eisbein zunächst nur Hüfte und daran anschließende Knochen bezeichnet wurden, belegen auch diverse verwandte Wörter in anderen Sprachen oder früheren Form des Deutschen wie zum Beispiel das mittelhochdeutsche, althochdeutsche und altsächsische īsbēn,(2) das englische ice-bone  und das mittelniederländische isebeen, die allesamt für das Hüftbein stehen, oder das neudänische isben  "Schambein". Zur weiteren Etymologie von Eisbein wird gesagt, dass es sich über das lateinische os ischium (3) oder das lateinische ischia  "Hüftgelenk"(2) vom altgriechischen ἰσχίον (ischíon) → grc "Hüftpfanne, Hüftgelenk"(3) ableite.(2)(3)
Die Bedeutungsverschiebung des Wortes Eisbein von Hüftbein zu Unterschenkel dürfte durch die Verwendung von tierischen Schienbeinen als Schlittschuhe befördert worden sein.(3) Da mit Bein früher der Knochen bezeichnet wurde,(4) verstand man das Eisbein schließlich als Eisknochen(3) und bezog dies auf die gespaltenen Röhrenknochen großer Tiere, aus denen Schlittschuhe hergestellt wurden.(4)
  1. Christoph Gutknecht: Pustekuchen! Lauter kulinarische Wortgeschichten C.H. Beck, München 2002, ISBN 3-406-47621-X , "Eisbein", Seite 71.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , "Eisbein", Seite 236.
  3. Friedrich Thiele: Deutscher und englischer Sprachgebrauch in gegenseitiger Erhellung, veröffentlicht in "The German Quarterly", Nr. 1/1938, Seite 42.
  4. Wilhelm Gemoll: Griechisch-deutsches Schul- und Handwörterbuch. Von Wilhelm Gemoll. Durchges. und erw. von Karl Vretska. Mit einer Einf. in die Sprachgeschichte von Heinz Kronasser. 9. Auflage. Oldenbourg, München 1991, ISBN 3-486-13401-9 , "ἰσχίον", Seite 394.
  5. Friedrich Thiele: Deutscher und englischer Sprachgebrauch in gegenseitiger Erhellung, veröffentlicht in "The German Quarterly", Nr. 1/1938, Seite 43.
  6. Christoph Gutknecht: Pustekuchen! Lauter kulinarische Wortgeschichten C.H. Beck, München 2002, ISBN 3-406-47621-X , "Eisbein", Seite 72.
  7. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-04073-4 , "Eisbein", Seite 175.

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
Eisbein ist ein Germanismus, der im Englischen "eisbein" heißt.

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • umgangssprachlich
  • Kulinarik

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Eisbein" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Eisbein" umfasst 7 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Eisbein" wird selten im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Eisbein" belegt Position 47254 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Neutrum (sächlich, Artikel: das)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular das Eisbein
Nominativ Plural die Eisbeine
Genitiv Singular des Eisbeines
Genitiv Singular des Eisbeins
Genitiv Plural der Eisbeine
Dativ Singular dem Eisbein
Dativ Singular dem Eisbeine
Dativ Plural den Eisbeinen
Akkusativ Singular das Eisbein
Akkusativ Plural die Eisbeine

Beispiele

Beispielsätze

  • Heute gibt es Eisbein mit Püree und leckerem Senf.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈaɪ̯sˌbaɪ̯n

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Eisbein"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Eisbein" eher als positiv oder negativ wahr?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Eisbein

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Diminutiv

Was ist ein Diminutiv?
  • Eisbeinchen
  • Eisbeinlein

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Eisbein" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Eisbein" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet