Funke

• Weitere Lemmata: 1. Funke

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Funke

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Fun | ke, Plural: Fun | ken

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Funke"?

[1] umgangssprachlich: eine Kurzform für ein Funkgerät

Wortherkunft

Derivation des Verbs funken mit dem Suffix -e

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Funke" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Funke" umfasst 5 Buchstaben.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Funke
Nominativ Plural die Funken
Genitiv Singular der Funke
Genitiv Plural der Funken
Dativ Singular der Funke
Dativ Plural den Funken
Akkusativ Singular die Funke
Akkusativ Plural die Funken

Beispiele

Beispielsätze

  • Gib mal die Funke rüber.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈfʊŋkə

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Funke" eher als positiv oder negativ wahr?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Paronyme

Was ist ein Paronym?
    Funken

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Funke" ist ein Isogramm.

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Entschuldige sich nur keiner damit, daß er in der langen Kette zuunterst stehe; er bildet ein Glied, ob das erste oder das letzte, ist gleichgültig, und der elektrische Funke könnte nicht hindurch fahren, wenn er nicht da stände. Darum zählen sie alle für einen und einer für alle, und die letzten sind, wie die ersten.

    Friedrich Hebbel (1813 - 1863)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Funke" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Funke" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet