Hirnweichling

• Kategorie: Okkasionalismus

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Hirnweichling

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 3
  • Silbentrennung: Hirn | weich | ling

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Hirnweichling"?

[1] Dummkopf

Wortherkunft & Verweise

Determinativkompositum aus Hirn und Weichling

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Hirnweichling" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Hirnweichling" umfasst 13 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Hirnweichling"

enthält 4 Vokale und 9 Konsonanten

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Beispiele

Beispielsätze

Für "Hirnweichling" ist noch kein Beispiel vorhanden. Hilf mit und trage den ersten Beispielsatz ein.

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Hirnweichling" eher als positiv oder negativ wahr?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Hirnweichling

Wortbildungen

Okkasionalismus

Was ist ein Okkasionalismus?

"Hirnweichling" ist eine Gelegenheitsbildung, ein Okkasionalismus.

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Hirnweichling" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

  • Nr. 1 (ID 6715) von anonym am 23.01.2023

    Ein Hirnweichling ist eine Person, die, nomen est omen, eine satte Gerhinerweichung zu Markte trägt. Freilich kann man nicht sagen, daß der Hirnweichling unter seiner Gehirnerweichung leidet, denn dafür ist er einfach zu blöd. Die Eintaktung seiner Gehirnerweichung stellt ein Paradoxon dar: seine Blödheit beträgt Härtegrad 10, exakt wie ein Diamant.

    antworten

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet