Nationalismus

• Kategorie: Gallizismen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Nationalismus

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 6
  • Silbentrennung: Na | ti | o | na | lis | mus, Plural: Na | ti | o | na | lis | men

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Nationalismus"?

[1] Politik: politische Ideologie, die Ruhm, Wohlergehen, Macht und meist auch Überlegenheit der eigenen Nation in den Mittelpunkt stellt

Wortherkunft

von gleichbedeutend französisch nationalisme ,(1) dies zu lateinisch natio  "Volk; Volksstamm"
  1. Duden online "Nationalismus"

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
"Nationalismus" ist ein Gallizismus.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Politik

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Nationalismus" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Nationalismus" umfasst 13 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Nationalismus" wird wenig im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Nationalismus" belegt Position 13810 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Nationalismus
Nominativ Plural die Nationalismen
Genitiv Singular des Nationalismus
Genitiv Plural der Nationalismen
Dativ Singular dem Nationalismus
Dativ Plural den Nationalismen
Akkusativ Singular den Nationalismus
Akkusativ Plural die Nationalismen

Beispiele

Beispielsätze

  • "Je weiter Europa den Nationalismus hinter sich lässt, desto größer sind die Chancen für den Frieden." (John Kenneth Galbraith)

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): nat͡si̯onaˈlɪsmʊs

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Nationalismus"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Nationalismus" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Nationalismus

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Deutsche hofften nach unserem Zusammenbruche, sich in dem Leben, das man uns immerhin ließ, ohne Nationalismus einrichten zu können. Aber in einem Schicksale richtet man sich nicht ein. In einem Schicksale unterliegt man, oder obsiegt man. Nationalist ist, wer sich nicht in das Schicksal der Nation ergibt, sondern ihm widersteht.

    Arthur Moeller van den Bruck (1876 - 1925 (Freitod)

  • Nein, Import ist der Nationalismus nirgends, aber überall entsteht Nationalismus erst durch Import, nämlich als Antwort auf Import, als Alarmsignal, wenn sich der Geist eines Volkes durch Import fremder Geistesart bedroht fühlt. Nationalismus ist immer zunächst ein Hilferuf.

    Hermann Bahr (1863 - 1934)

  • Nationalismus ist Dogmatismus. Er ist das Basiliskenei, aus dem die Drachenbrut der Kriege hervorschlüpft.

    Guy de Maupassant (1850 - 1893)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Nationalismus" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Nationalismus" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet