Pisaopfer

• Kategorie: Okkasionalismus

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Pisaopfer

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Pisaopfer"?

[1] "Pisaopfer" ist ein herabwürdigendes Synonym für einen jungen Menschen oder Schüler bzw. Schulabgänger, der keine guten Noten aufweisen kann und durch mangelnde Schul- und Allgemeinbildung hervorsticht. Der Ausdruck ist der sogenannten Pisastudie entliehen, einer Schulleistungsuntersuchung für Mitgliedstaaten der OECD.

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Pisaopfer" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Pisaopfer" umfasst 9 Buchstaben.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Pisaopfer" belegt Position 133869 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Neutrum (sächlich, Artikel: das)

Beispiele

Beispielsätze

  • Hey Du Pisaopfer! Ente wird mit "E" am Anfang geschrieben - nicht mit "Ä"!
  • Du kannst doch nicht mit einem Streichholz schauen, ob der Benzintank noch voll ist - Du bist mir ein wahrhaftiges Pisaopfer und ein Hauptschulabpraller sondergleichen!
  • Geh' und schaue "Frauentausch" im Fernsehen, aber verrenke Dir nicht das Hirn, Du Pisaopfer!
  • Wer nämlich mit h schreibt ist dämlich, du Pisaopfer!

Phonologie

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Pisaopfer" eher als positiv oder negativ wahr?

Wortbildungen

Okkasionalismus

Was ist ein Okkasionalismus?

"Pisaopfer" ist eine Gelegenheitsbildung, ein Okkasionalismus.

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

TOPLISTE

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Pisaopfer" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Pisaopfer" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet