Sinn

• Kategorie: Positive Wörter, Toponym, Singularetantum

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Sinn

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: Sinn, kein Plural

Häufige Rechtschreibfehler

  • Sin

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Sinn"?

Weitere Bedeutungen liefern die folgenden Lemmata:

1. Sinn , 2. Sinn , 3. Sinn

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Geografie

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Sinn" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Sinn" umfasst 4 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Sinn"

enthält einen Vokal und 3 Konsonanten

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Sinn
Genitiv Singular der Sinn
Dativ Singular der Sinn
Akkusativ Singular die Sinn

Beispiele

Beispielsätze

  • Die Sinn erreicht die Fränkische Saale 700 Meter vor deren Mündung in den Main.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): zɪn

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Sinn" eher als positiv oder negativ wahr?

Positive Assoziation

Der Begriff "Sinn" wird schwach positiv bewertet.

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Grüße

  • An Ostern feiern wir einen tieferen Sinn im Leben,
    denn die Auferstehung Christi wurde uns gegeben.
    Drum lasst uns seiner Opfer gedenken,
    wenn wir uns gegenseitig Liebe und Hoffnung schenken.
  • zeige alle Grüße

Redewendungen

  • der langen Rede kurzer Sinn
  • lange Rede, kurzer Sinn
  • langer Rede kurzer Sinn
  • zeige alle Redewendungen

Zitate

  • Was das Leben so mühevoll und oft so hoffnungslos macht, das ist nicht einmal die Existenz des Unsinns und der Lüge in all ihren Formen und Graden; – das Schlimmere ist, daß wir immer wieder genötigt, ja manchmal sogar geneigt sind, uns mit dem Unsinn auseinanderzusetzen, als wenn ihm ein Sinn zu eigen – und mit der Lüge zu paktieren, als wenn sie guten Glaubens oder gar die Wahrheit selber wäre.

    Arthur Schnitzler (1862 - 1931)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Sinn" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Sinn" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet