Steuer

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Steuer

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Steu | er, Plural: Steu | ern

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Steuer"?

[1] Finanzwesen, Politik: nicht zweckgebundene Abgabe an den Staat
[2] Kurzwort für Steuerbehörde, Steuerfahndung

Weitere Bedeutungen liefern die folgenden Lemmata:

1. Steuer , 2. Steuer , 3. Steuer

Wortherkunft & Verweise

von althochdeutsch stiura → goh, mittelhochdeutsch stiure → gmh "Stütze, Unterstützung" in der ursprünglichen Bedeutung "Stütze, Pfahl"(1)
  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7 , Seite 1613

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Politik

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Steuer" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Steuer" umfasst 6 Buchstaben.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Steuer
Nominativ Plural die Steuern
Genitiv Singular der Steuer
Genitiv Plural der Steuern
Dativ Singular der Steuer
Dativ Plural den Steuern
Akkusativ Singular die Steuer
Akkusativ Plural die Steuern

Beispiele

Beispielsätze

  • Wer sich einen guten Steuerberater leistet, zahlt mitunter gar keine Steuern.
  • Wer glaubt, dass die Einschätzung der Steuer falsch ist, hat gute rechtliche Instrumente zur Verfügung, um sich zu wehren.
  • Zwischen 06:00 Uhr und 08:00 Uhr finden die meisten Hausdurchsuchungen durch die Steuer statt.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈʃtɔɪ̯ɐ

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Steuer" eher als positiv oder negativ wahr?

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

Zitate

  • Schönheit sollte besteuert werden, und jede schöne Frau sollte ihre Steuer selbst festsetzen. Eine solche Steuer würde gerne bezahlt und hätte die besten Wirkungen.

    Jonathan Swift (1667 - 1745)

  • Ohne Grundsätze ist der Mensch wie ein Schiff ohne Steuer und Kompaß, das von jedem Winde hin und her getrieben wird.

    Samuel Smiles (1812 - 1904)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Steuer" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Steuer" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet