Weihe

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Weihe

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Wei | he, Plural: Wei | hen

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Weihe"?

[1] Religion: Heiligung, Aufwertung einer Person oder Sache durch eine rituelle Zeremonie
[2] veraltete Bedeutung: Erhabenheit, Würde und heiliger Ernst

Weitere Bedeutungen liefern die folgenden Lemmata:

1. Weihe

Wortherkunft & Verweise

wie das Verb "weihen" von althochdeutsch: wîh = heilig (verwandt mit weich)

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Religion

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Weihe" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Weihe" umfasst 5 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Weihe" wird wenig im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Weihe" belegt Position 16615 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Weihe
Nominativ Plural die Weihen
Genitiv Singular der Weihe
Genitiv Plural der Weihen
Dativ Singular der Weihe
Dativ Plural den Weihen
Akkusativ Singular die Weihe
Akkusativ Plural die Weihen

Beispiele

Beispielsätze

  • Die Weihe der neuen Kirche findet Ostern statt.
  • Der Bischof ist jetzt bereit zur Weihe der Priester.
  • "Der Jesus von Nazareth, der als Messias auftrat, die Sittlichkeit des Gottesreiches verkündete, das Himmelreich auf Erden gründete und starb, um seinem Werke die Weihe zu geben, hat nie existiert. Es ist eine Gestalt, die vom Rationalismus entworfen, vom Liberalismus belebt und von der modernen Theologie in ein geschichtliches Gewand gekleidet wurde." (Albert Schweitzer)
  • Die Teilnahme des Bischofs verleiht der Veranstaltung eine höhere Weihe.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈvaɪ̯ə

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Weihe"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Weihe" eher als positiv oder negativ wahr?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Weihe

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Weihe" am Anfang

"Weihe" mittig

"Weihe" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • In der christlichen Liebe kann man geben, ohne dafür zu empfangen; in der Liebe zwischen Mann und Weib giebt nur die Gegenseitigkeit Weihe und Kraft.

    Arthur Stahl (1830 - 1876)

  • Was im Neuen Testament uns wie durch Schleier und Nebel sichtbar wird, tritt in den Werken der Mystiker ohne Hülle, in voller Klarheit und Deutlichkeit uns entgegen. Endlich auch könnte man das Neue Testament als die erste, die Mystiker als die zweite Weihe betrachten.

    Arthur Schopenhauer (1788 - 1860)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Weihe" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Weihe" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet