blauben

• Kategorie: Okkasionalismus

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • blauben

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] "Blauben" tut man wenn man im Wasser furzt. Dieser Begriff ist abgeleitet vom Geräusch, das beim Ausklinken von Luft in der Badewanne aus der Mokkahöhle entsteht.

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"blauben" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"blauben" umfasst 7 Buchstaben.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "blauben" belegt Position 127159 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Beispiele

Beispielsätze

  • Ich habe gestern so krass in der Badewanne geblaubt, dass die Wände im Bad gewackelt haben.

Phonologie

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "blauben" eher als positiv oder negativ wahr?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für blauben

Wortbildungen

Okkasionalismus

Was ist ein Okkasionalismus?

"blauben" ist eine Gelegenheitsbildung, ein Okkasionalismus.

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "blauben" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

  • Nr. 1 (ID 2630) von blauber am 11.05.2010

    Es sprudelt so schön wenn man im wasser einen gehen lässt :).

    antworten

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet