brennen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • brennen

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: bren | nen, Präteritum brann | te, Partizip II ge | brannt

Häufige Rechtschreibfehler

  • brenen

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "brennen"?

Hauptbedeutung

[1] intransitiv: in Flammen stehen, dem Feuer ausgesetzt sein
[2] intransitiv, umgangssprachlich: für jemanden/etwas eine Zuneigung empfinden
[3] intransitiv: brennbar sein
[4] Licht brennt: eine künstliche Lichtquelle ist in Betrieb
[5] meist intransitiv: Hitze ausstrahlen
[6] intransitiv: die Haut, Augen oder Schleimhäute reizen
[7] transitiv: durch Hitze (meist in einem Ofen) die Eigenschaften von Ton und anderen Materialien verändern
[8] transitiv: durch Destillation den Alkoholgehalt eines alkoholischen Getränkes erhöhen
[9] transitiv, EDV: mit einem Brenner eine Zusammenstellung von Musik- oder anderen Daten auf CD oder DVD archivieren/kopieren
[10] transitiv: (Locken) mit einer Brennschere formen

Nebenbedeutung

[1] Sehr viel Alkohol trinken, wie Flatrate saufen.

Wortherkunft & Verweise

eigentlich vom intransitiven brinnen, brann abgeleitet, wobei die intransitive Bedeutung langsam auf brennen überging und brinnen verdrängt wurde, mittelhochdeutsch brennen, brante, althochdeutsch prennan, pranta, vgl. gotisch brannjan brannida, altnordisch brenna brendi, schwedisch bränna, dänisch brænde, angelsächsisch bärnan bärnde, englisch burn
Bedeutung [4] rührt von den früher verwendeten Öllampen und Kerzen her

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • umgangssprachlich
  • Computer

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"brennen" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"brennen" umfasst 7 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"brennen"

enthält 2 Vokale und 5 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "brennen" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "brennen" belegt Position 2819 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich brenne
Präsens du brennst
Präsens er, sie, es brennt
Präteritum ich brannte
Partizip II gebrannt
Konjunktiv II ich brennte
Imperativ Singular brenne
Imperativ Singular brenn
Imperativ Plural brennt
Hilfsverb haben

Beispiele

Beispielsätze

  • Hans hat die Prüfung zum Bademeisteranwärtergehilfen erfolgreich bestanden. Zur Feier des Tages will er sich mal ordentlich einen brennen.
  • Die Flammen schlugen von der brennenden Scheune auf das Haus über.
  • "Ich brenne darauf, ihn zu besuchen!"
  • "Mein Herz brennt für ihn!"
  • Brennt das Holz überhaupt, so nass wie es ist?
  • Wieso brennt bei unseren Nachbarn noch Licht, sollten die nicht im Urlaub sein?
  • Die Sonne brennt mir auf den Kopf.
  • Die Zwiebeln brennen mir in den Augen.
  • Nach drei Tagen können die Töpfe gebrannt werden.
  • Dieser Schnaps wird von uns selbst gebrannt.
  • "Kannst du mir das 'weiße Album' der Beatles brennen?"
  • Mädchen, brenn dir Locken / sonst bleibst du hocken

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈbʁɛnən

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "brennen"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "brennen" eher als positiv oder negativ wahr?

Negative Assoziation

Der Begriff "brennen" wird schwach negativ bewertet.

Assoziative Bedeutungen

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • burn

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für brennen

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"brennen" am Anfang

"brennen" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Grüße

  • Die Kerzen brennen festlich auf dem wohlduftenden Adventskranz,
    während draußen die Schneeflocken führen auf ihren magischen Tanz.
    Eingekuschelt bei Tee in deinem warmen Zimmer,
    spürst du in dir den Hoffnungsschimmer.
  • zeige alle Grüße

Redewendungen

  • brennen wie Zunder
  • brennen wie ein Luster
  • eins auf den Pelz brennen
  • jemandem auf den Nägeln brennen
  • jemandem unter den Fingernägeln brennen
  • jemandem unter den Nägeln brennen
  • lichterloh im Strafraum brennen
  • zeige alle Redewendungen

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

TOPLISTE

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "brennen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "brennen" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet