einen Zahn zulegen

• Kategorie: Redewendungen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • einen Zahn zulegen

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 6
  • Silbentrennung: ei | nen Zahn zu | le | gen

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] das Tempo einer Fortbewegung, einer Tätigkeit oder eines industriellen Prozesses erhöhen, schneller werden, sich beeilen

Wortherkunft

Wie die verwandten Redewendungen des Typs einen Zahn drauflegen, einen Zacken zulegen/drauflegen und einen (tollen, großen, Affen-, Mords-) Zahn draufhaben entstanden in der ersten Hälfe des 20. Jahrhunderts im Bereich der Kraftfahrzeug- oder Flugzeugtechnik mit Bezug wahrscheinlich auf den Zahnkranz oder die Zahnstange, die zur Einstellung und Arretierung des Handgashebels diente. Die Verstellung des Hebels um einen Zahn erhöhte die Geschwindigkeit des Fahrzeugs um eine Stufe.(1)
  1. Lutz Röhrich: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten, Verlag Herder, Freiburg 1994. ISBN 3-451-4400-5. Stichwort: "Zahn".

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"einen Zahn zulegen" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"einen Zahn zulegen" umfasst 18 Buchstaben.

Beispiele

Beispielsätze

Für "einen Zahn zulegen" ist noch kein Beispiel vorhanden. Hilf mit und trage den ersten Beispielsatz ein.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈaɪ̯nən t͡saːn ˈt͡suːˌleːɡŋ̍

Semantik

Assoziation

Nimmst du "einen Zahn zulegen" eher als positiv oder negativ wahr?

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für einen Zahn zulegen

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "einen Zahn zulegen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "einen Zahn zulegen" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet