schwallen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • schwallen

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: schwal | len, Präteritum schwall | te, Partizip II ge | schwallt

Häufige Rechtschreibfehler

  • schwalen

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Hauptbedeutung

[1] intransitiv, pejorativ, veraltet, Jugendsprache: andauernd und schnell sprechen; unsinniges Zeug reden

Nebenbedeutung

[1] Heisse Luft labern, blödes Zeug von sich geben, sabbeln halt.

Wortherkunft

Derivation (Ableitung) vom Substantiv Schwall durch Konversion

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"schwallen" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"schwallen" umfasst 9 Buchstaben.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "schwallen" belegt Position 92271 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich schwalle
Präsens du schwallst
Präsens er, sie, es schwallt
Präteritum ich schwallte
Konjunktiv II ich schwallte
Imperativ Singular schwall
Imperativ Singular schwalle
Imperativ Plural schwallt
Partizip II geschwallt
Hilfsverb haben

Beispiele

Beispielsätze

  • Meine Mama hat mir verboten bei Mädchen zu schwallen.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈʃvalən

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "schwallen"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "schwallen" eher als positiv oder negativ wahr?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für schwallen

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "schwallen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

  • Nr. 1 (ID 636) von becir am 08.12.2008

    Was fürn dummes Wort.

    antworten
  • Nr. 2 (ID 637) von anonym am 24.02.2009

    Für mich hat der Begriff "schwallen" eine völig andere Bedeutung: Es wird im Niederbayerischen Sprachraum als eine Art übermäßiger Alkoholkonsum gesehen. Heute Abend geben wir uns die volle Schwallung. Wir werden heute abend voll Schwallen.

    antworten
  • Nr. 3 (ID 638) von Monotonie am 08.01.2010

    Ich kenne den Begriff auch unter einer anderen Bedeutung. Hier bei uns ist "schwallen" einfach nur eine Bezeichnung fürs Rauchen.

    antworten
  • Nr. 4 (ID 639) von abc am 11.07.2010

    Ich kenns als synonym für kotzen, bevorzugt hervorgerufen durch übermäßigen alkoholkonsum.

    antworten
  • Nr. 5 (ID 640) von Harm Hartig am 31.08.2010

    Es gibt den Wasserschwall; davon habe ich beim Schreiben über eine Überflutung schwallen abgeleitet, d. h. für mich vielleicht als eigene Wortschöpfung "überschwemmen"

    antworten
  • Nr. 6 (ID 641) von Willeey am 26.12.2010

    Servus, also als absolute Erläuterung. Des scheiß Wort kommt wohl aus Niederbayern. Wenn mas genauer nimmt aus Straubing. Ich habe das dämliche Wort "Schwallen" abgeleitet aus dem Schwellenland der Doanu, aus mia schwell ma uns gscheid oh wurde Schwallland und am Ende der Kette sand Schwallung und damit verbunden Schallen. Ultra ,Mega und noch einige Begriffe mit dem Ende "Schwallung" verbreiteten sich über viele Party's und seit mitlerweilen über einem Jahr verbreitet sich diese Wort immer mehr über die Sozialen Netzwerke dieser Erde!

    antworten
  • Nr. 7 (ID 642) von johnsen am 08.01.2011

    Ich komme aus südtirol, und hierzulande ist es auch ein synonym für "kotzen"

    antworten

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet