teicheln

Position in der Topliste: keine - Kategorien: + hinzufügen
  • Wenn man mit einem Ball die Straße entlang läuft und diesen zwischen Hand und Boden springen lässt, dann bezeichnet man diese Tätigkeit als "teicheln". Ein Flummi teichelt auch, wenn dieser auf den Boden gefeuert wird, hochspringt und wieder auf dem Boden aufkommt.
    Das Wort ist im Sprachjargon der Stadt Hagen (NRW) entstanden.
    Von anonym am
    + verbessern + melden + anhören
Beispielsätze zu teicheln
  • Der Flummi kann nicht mehr gut teicheln.
    Von anonym am 22.07.2008
    + verbessern + melden
  • Was teichelst du denn hier rum? (Sprachjargon: Wenn man sich irgendwo aufhält. Gleichzusetzten mit "Was machst Du den hier?")
    Von anonym am 24.07.2008
    + verbessern + melden

+ Beispiel hinzufügen

Bewerte dieses Wort
 
4.1/5 bei 15
Würdest du dieses Wort in deinem Sprachgebrauch nutzen?

+ Umfrage

teicheln Videos
  • Es sind noch keine Videos vorhanden.
Synonyme für teicheln
  • Es sind noch keine Synonyme vorhanden.

+ Synonym hinzufügen

Andere Wörter für teicheln
  • Es sind noch keine anderen Wörter vorhanden.
Ähnliche Wörter für teicheln
    • Es sind noch keine ähnlichen Wörter vorhanden.
    1 Kommentar
    • Es ist noch weiter zu lokalisieren. Es stammt vermutlich aus dem Ortsteil Hagen- Wehringhausen. Uns Kindern war in den 50er Jahren bei Gebrauch diese Wortes, bei allen möglichen Ballspielen auf der Straße, natürlich nicht bewusst, dass es nur regional begrenzt verstanden wird.
      Von Peter Ellinghau… (alter Nutzername) am
      + antworten + melden

    + Kommentar schreiben