wählen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • wählen

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: wäh | len, Präteritum wähl | te, Partizip II ge | wählt

Häufige Rechtschreibfehler

  • wälen

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] sich für eine von mehreren Möglichkeiten entscheiden
[2] Telekommunikation: eine Telefonnummer eingeben
[3] Politik: seine Stimme bei einer Wahl abgeben

Wortherkunft

Dudens Herkunftswörterbuch und Pfeifer zufolge ist wählen zurückzuführen auf mittelhochdeutsch weln → gmh, althochdeutsch wellan → goh (Duden) oder wellen → goh (Pfeifer), gotisch ?????? (waljan) → got, dabei hat es zusammen mit wollen und dem schwedische välja  eine gemeinsame indogermanische Wurzel: *u̯el- "wollen, wählen".(1)(2) Laut Kluge ist morphologisch unklar, wie sich wählen von wollen trennte.(3)
  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2 , Stichwort »wählen«, Seite 907.
  2. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort "wählen"
  3. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937 , Stichwort »wählen«, Seite 967.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Politik
  • umgangssprachlich

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"wählen" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"wählen" umfasst 6 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "wählen" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "wählen" belegt Position 576 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich wähle
Präsens du wählst
Präsens er, sie, es wählt
Präteritum ich wählte
Partizip II gewählt
Konjunktiv II ich wählte
Imperativ Singular wähle
Imperativ Plural wählt
Hilfsverb haben

Beispiele

Beispielsätze

  • Ich wähle diese Hose da, die mit der Bügelfalte.
  • Der Mann war ihr wichtig, so wählte sie für das Date ihr schönstes Kleid.
  • Ich verstehe nicht, warum diese nette Frau diesen blöden Kerl gewählt hat.
  • »Welchen Wein wählen sie zum Fisch?«
  •  »Wählst du den günstigeren Bummelzug oder den schnellen ICE?«
  • Wählen Sie zwischen den verschiedenen Angeboten, die alle für Familien mit Kindern konzipiert wurden.
  • Ihr habt nur zwei Möglichkeiten, zwischen denen ihr wählen könnt!
  • Ich habe mir Rosa Luxemburg zum Vorbild gewählt.
  • Wählen Sie im Notfall die Nummer 112.
  • Bitte nicht stören, ich wähle gerade diese lange Nummer hier nach Australien.
  • Im Ausland wählen Sie im Zweifelsfall per Handy die 111.
  • Wir wissen nicht so recht, wen wir diesmal bei der Wahl zum Oberbürgermeister wählen sollen.
  • Wieso wählen in unserem Stadtteil so wenige?
  • Mit 18 Jahren darf man in Deutschland das erste Mal Kandidaten und Parteien in den Bundestag wählen.
  • Ich habe von den beiden Kandidaten den erfahreneren in den Ausschuss gewählt.
  • »Welchen Kandidaten findest Du am besten, wen wirst Du wählen?«
  • Bei Betriebsratswahlen kann man meist nur eine von mehreren Listen und nicht die Kandidaten direkt wählen.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈvɛːlən

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "wählen"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "wählen" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für wählen

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"wählen" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"wählen" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

Zitate

  • Wenige taugen zu guten Freunden, und daß man sie nicht zu wählen versteht, macht ihre Zahl noch kleiner. Sie sich erhalten ist mehr, als sie zu erwerben wissen.

    Baltasar Gracián y Morales (1601 - 1658)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "wählen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "wählen" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet