Gaylord

Position in der Topliste: 902 - Kategorien: Anglizismen
  • "Gaylord" ist eine Bezeichnung für einen Mann, der sich übermäßig schwul gibt. In Deutschland ist der Begriff hauptsächlich durch den Film "Meine Braut, Ihr Vater und Ich" bekannt geworden. Darin verkörpert der Schauspieler Ben Stiller einen Mann mit dem Namen "Gaylord Focker". Zusätzlich gab es in den 60er Jahren einen Spielzeughund mit jenem Namen und eigenem Titelsong: "Gaylord - he looks kinda crazy and walks kinda lazy".
    Ursprünglich ist Gaylord jedoch ein englischer Vorname, der vom altfranzösischen Gailliard abgeleitet wird.
    Von anonym am
    + verbessern + melden + anhören
Beispielsätze zu Gaylord

+ Beispiel hinzufügen

Bewerte dieses Wort
 
3.6/5 bei 223
Würdest du dieses Wort in deinem Sprachgebrauch nutzen?

+ Umfrage

Gaylord Videos
  • Es sind noch keine Videos vorhanden.

+ Video hinzufügen

Synonyme für Gaylord

+ Synonym hinzufügen

Andere Wörter für Gaylord
Ähnliche Wörter für Gaylord
    19 Kommentare
    • Ja Genialer Film, vor allem die Sorge des Eltern seiner zukünftigen Ehefrau Martha. Die würde nach der Heirat nämlich Martha Focker heißen ;).
      Von anonym am
      + antworten + melden
    • Leute, warum wird Gaylord immer mit schwul asoziert. Ich nenne im täglichen Sprachgebrauch eigentlich alles Gaylord. Das kann der schwule Frisör sein, aber auch der Papst oder einfach nur der Toaster. Ist genauso ein neutraler Platzhalter wie "fucking", etc.
      Von Michael Jackson (alter Nutzername) am
      + antworten + melden
    • Ah der gute alte Gaylord... Ein Klassiker!
      Von Krieger7500 (alter Nutzername) am
      + antworten + melden
    • @Michael Jackson

      Nunja, weil Gay im eigentlichen Sinne für fröhlich steht, die homosexuellen männlichen Geschöpfe "Schuckeles, Gays" diesen Begriff für sich beanspruchten etc. Im englichen Sprachgebrauch nutzt man gay de facto nur noch zum Bezeichnen solcher.... Folglich ist der Gaylord der Schwulenfürst. Wenn du lustig bist, kannst du ja trtzdem weitermachen und deinen Toaster so nennen :-D.
      Von Focker (alter Nutzername) am
      + antworten + melden
    • LolroflxD^^

      DiE tAnTe!!!
      Von ROOOOOOOOOOOOOO… (alter Nutzername) am
      + antworten + melden
    • mehr …
    • Ich denke, dass dieser seite sämtliche niveau fehlt,... ne sorry, aber wenn die betreiber alleine schon so nen scheiß fabrizieren und falsche oberflächliche behauptungen als "wörterbucheinträge" proklamieren, will ich nicht wissen wer hier als admin am rechner sitzt... hauptschüler? hauptschulabbrecher? oder sch(w)ulverweigerer?

      ""Gaylord" ist eine Bezeichnung für einen Mann, der sich übermäßig schwul gibt." die "definition" basiert nur auf dem film und der daher resultierenden bedeutung in den leeren schädelknochen hirnloser.

      und wenn ich dazu noch die synonymliste sehe kommt mir gleich das kotzen... eigentlich der perfekte grund um hier mal nen anwaltdrüber zu schicken xDD

      meine meinung: volles no go,... sowas ist einfach nur assi,...
    • @ ?

      Wohl mit dem falschen Bein aufgestanden, wa?
      Von Benson (alter Nutzername) am
      + antworten + melden
    • @? du kannst anhand dieses Eintrages auf die sexuellen Vorlieben der Seitenbetreiber schliessen und bezeichnest sie als Schwulverweigerer? Enorm!

      Ich habe Schwulverweigerer gleich mal eingetragen. Geiles Wort!
      Von kimlt (alter Nutzername) am
      + antworten + melden
    • Wenigstens einer erkennt, was das hier für ein riesen müll ist.

      wirklich unterste schublade, das sprachliche niveau hier, kein wunder, dass die deutschen jugendlichen immer mehr verdummen.

      peinlich für eine website, die sich als "wörterbuch der jetztsprache" bezeichnet,

      für mich ist sie eher ein wörterbuch der dummen, unüberlegten, möchtegernlustigen fäkalsprache.
      Von timo (alter Nutzername) am
      + antworten + melden
    • Vielleicht schonmal daran gedacht das das die jetztsprache ist!

      und das die jugend verdummt ist zwar in erster linie das problem der jugend aber die jugend selbst ist nicht der auslöser!!
      Von haha (alter Nutzername) am
      + antworten + melden
    • Natürlich du gurke, das hab ich doch geschrieben. lern erstmal die deutsche rechtschreibung, bevor du solche neunmalklugen kommentare abgibst.

      wer der auslöser ist, ist doch völlig egal. ein jugendlicher kann selbst entscheiden, ob er begriffe wie "gaylord" in seinen wortschatz aufnimmt. wenn er sich auf ein solches niveau nicht runterziehen lässt, verdummt er auch nicht. wie es jedoch den anschein macht, sind die analprinzen und schokostecher hier auf der website voll und ganz zufrieden mit ihren gaylords, um es mal in den worten der sprachnudeluser auszudrücken.
      Von timo (alter Nutzername) am
      + antworten + melden
    • @ timo

      Die deutsche Rechtsschreibung beinhaltet ebenfalls Majuskeln d.h. die aktive Verwendung von Großbuchstaben. Außerdem ist in diesem Falle mehr "etwas" (was) statt "jemand" (wer) der Auslöser. Und wer ernsthaft glaubt, dass Worte dumm machen, der ist einfach nur ein Legastheniker. Also verpiss´ dich du Lowbob, 20-Watt-Birne und Intelligenzlegastheniker und bitte entschuldige die Wortwiederholung.
      Von Der Rechtschrei… (alter Nutzername) am
      + antworten + melden
    • @Der Rechtschreibkommissar man spricht unter Fachleuten auch von Majuskelschwund.
      Von Masselito (alter Nutzername) am
      + antworten + melden
    • An den selbsternannten rechtschreibkommissar:

      schau an, da kommt der nächste neunmalkluge daher. um deine majuskeln geht es hier doch gar nicht, wenn man in der kleinschreibung konsequent bleibt (so wie ich) kann man das - innerhalb digitaler medien sowieso - als stilmittel einsetzten. das schadet dem verständnis des textes kaum. grammatische fehler - wie z.b. das verwechseln von "das" und "dass" hingegen schaden dem verständnis sehr. den rest deines kommentars muss ich hier nicht berücksichtigen, er ist einfach nur unlogisch und falsch. dein gedisse kannst du dir sparen und masselito hält sich da am besten raus, wenn er nicht in der lage ist, konstruktiv zu kritisieren.

      vielleicht sollten wir die diskussion an dieser stelle beenden, sie ist sowieso sinnlos.
      Von timo (alter Nutzername) am
      + antworten + melden
    • Kennt ihr "Morgens um 7 ist die Welt noch in Ordnung" von Erich

      Malpas. Der Junge in dem Buch heisst Gaylord.
      Von W O L F U R (alter Nutzername) am
      + antworten + melden
    • Ich finde das auch son bisschen scheiße, dass das Wort "gay" nur mit Homosexualität in Verbindung gebracht wird, es heißt eigentlich "fröhlich"!

      Übrigens mein Pferd heißt Gaylord!

      Tja, das ist irgentwie ja schon sünde für ihn.
      Von anonym am
      + antworten + melden
    • Man sollte solche seiten verbieten wer so blödsinnig kommentare abläst sollte sich doch ma lbei wikipedia schlau machen seid doch sonst immer so schlau ihr deppen gaylord ist ein altenglischer adelsname den heut zu tage nur noch herren mit was in der birne und inner kasse haben das wort gay hatte früher die bedeutung für fröhlich gayhouse freudenhäuser hießen die bordelle in england daS WORT GAY ist die amerikanische bezeichnung für schwul aber ihr wisst eh nix über kultur oder ähnliches ihr spinner bin stolz drauf so zu heißen goodbye gaylord.
      Von anonym am
      + antworten + melden
    • Wie es im deutschen Leute gibt, die ihre Katze Muschi nennen, gibt es im englischen Leute, die "gay" tatsächlich für fröhlich verwenden.
      Von anonym am
      + antworten + melden
    • So einen wie dich nenne ich einen VOLLHORST@?
      Von anonym am
      + antworten + melden
    • schliessen

    + Kommentar schreiben