Internetsprache & Netzjargon

Die meisten Internet-Neulinge stellt das World Wide Web am Anfang ihrer Reise vor das ein oder andere Rätsel um die Bedeutung zahlreicher Begrifflichkeiten in diesem Medium. In Chats, Foren sowie dem alltäglichen E-Mail-Verkehr hat sich nämlich eine ganz eigene Sprache etabliert, die Internetsprache. Sie ist geprägt von Abkürzungen und Emoticons (Smileys aus Satzzeichen).
Um den Netzjargon auch für die breite Masse verständlich zu machen, steht die folgende Liste mit entsprechenden Begriffen zur Verfügung.

  1. 2qt2bstr8
  2. admin@youporn
  3. bildschirmlabern
  4. Blogorrhö
  5. Blogosphäre
  6. Candystorm
  7. Cybergauner
  8. DAcity
  9. Dooftube
  10. Downloadladen
  11. Downloadpirat
  12. entfolgen
  13. Face-Freund
  14. facebooken
  15. Facebox
  16. Failwhale
  17. fjen
  18. flittern
  19. Folgevolk
  20. Fratzenbuch
  21. Fressensammlung
  22. Gesichtsbuch
  23. Gmail
  24. googeln
  25. gtg
  26. hacken
  27. Hoax
  28. I-Net
  29. idlen
  30. Igittbay
  31. IPcalypse
  32. klicken
  33. klickgeil
  34. leechen
  35. leonieren
  36. Link-Boykott
  37. LMFAO
  38. Lulz
  39. Mapokalypse
  40. MFA
  41. Netizen
  42. Netz
  43. Netzwanderer
  44. Nichttikel
  45. Nick
  46. Nicknapping
  47. Onecom
  48. Pedobär
  49. Phishing
  50. Phitter
Seiten [1]2vor »