Hinweise und Erklärungen

Auf dieser Seite findet ihr ergänzende Hinweise und Erklärungen, die zum besseren Verständnis einzelner Abschnitte beitragen sollen.

1. Wortbildungsprodukte

Ein Wortbildungsprodukt ist ein komplexes Wort, das durch Wortbildung zustande gekommen ist. Genauer gesagt vereinen sich unter diesem Punkt diverse Wortbildungsarten.

2. Worthäufigkeit

Grundlage zur Ermittlung der Worthäufigkeit sind mehrere gegenwartssprachliche Textkorpora der deutschen Sprache, die sowohl thematisch als auch regional breit gefächert sind.

2.1 Rang nach Worthäufigkeit

Wir ermitteln den Rang nach Worthäufigkeit von 1 bis 150.000. Dabei ist "1" der beste Rang und "150.000" der schlechteste.

3. Sprachgebrauch

Hier findet Ihr Erklärungen zu unterschiedlichen Ausdrucksweisen und deren stilistischen Bewertungen, regionale Zuordnungen, zeitliche Zuweisungen sowie zu verschiedenen soziolektalen Varietäten.

3.1 abwertend

Wörter, die als geringschätzig und herabwürdigend wahrgenommen werden

3.2 altertümelnd

Wörter, die altertümlich wirken, weil sie aus einer früheren Zeit stammen

3.3 bildungssprachlich

Wörter, die bestimmte Kenntnisse sowie eine gute Allgemeinbildung voraussetzen

3.4 derb

Wörter, die grob wirken und häufig eher als unangemessen wahrgenommen werden

3.5 dichterisch

Wörter, die in literarischen Texten (episch, lyrisch oder dramatisch) vorkommen

3.6 diskriminierend

Wörter, die Minderheiten gegenüber als erniedrigend, beleidigend oder demütigend aufgefasst werden können
Achtung: hiervon sollte im Sprachgebrauch Abstand gehalten werden!

3.7 emotional

Wörter, die vom individuellen Gefühl einer Person bestimmt sind

3.8 fachsprachlich

Wörter, die bestimmte Kenntnisse voraussetzen, weil sie überwiegend in einem spezialisierten Kontext der Wissenschaft und Technik verwendet werden

3.9 familiär

Wörter, die im Freundeskreis oder familiären Umfeld genutzt werden

3.10 figurativ

Wörter, die bildlich bzw. im übertragenem Sinn zu verstehen sind

3.11 floskelhaft

Wörter, die nichtssagend sind

3.12 förmlich

Wörter, die im offiziellen Schriftverkehr Verwendung finden

3.13 gehoben

Wörter, die vorrangig in der Literatur, im Feuilleton sowie in vornehmen Kreisen anzutreffen sind

3.14 ironisch

Wörter, die das Gegenteil des Gemeinten ausdrücken

3.15 ironisierend

Wörter, die etwas versteckt lächerlich machen

3.16 kindersprachlich

Wörter, die Kleinkinder beim Erwerb ihrer Muttersprache entwickeln

3.17 landschaftlich

Wörter, die eine beschränkte Verbreitung aufweisen und bei denen eine genaue regionale Zuordnung nicht möglich ist

3.18 lautmalerisch

Wörter, die die typischen Töne oder Geräusche eines Gegenstandes imitierend

3.19 regional

Wörter, bei denen eine genaue regionale Zuweisung bekannt ist

3.20 salopp

Wörter, die eine Art Unbekümmertheit ausdrücken und es mit gesellschaftlichen Formen nicht allzu ernst nehmen

3.21 sarkastisch

Wörter, die "beißend" bzw. beleidigend sind

3.22 scherzhaft

Wörter, die auf witzige Weise verwendet werden

3.23 scherzhaft-ironisch

Wörter, die witzig bis ironisch zu verstehen sind

3.24 schülersprachlich

Wörter, die Schüler im täglichen Umgang miteinander nutzen

3.25 selten

Wörter, die im Sprachgebrauch nicht häufig vorkommen

3.26 sprichwörtlich

Wörter, die durch Überlieferung allgemein geläufig sind

3.27 spöttisch

Wörter, die leicht boshaft sind

3.28 stark abwertend

Wörter, die über die Maßen hinaus Geringschätzung und Herabwürdigung ausdrücken

3.29 unpersönlich

Wörter, die das Persönliche im zwischenmenschlichen Bereich vermeiden

3.30 veraltend

Wörter, die im Prozess des Veraltens sind und daher von vielen Menschen nicht mehr verwendet werden

3.31 veraltet

Wörter, die nicht mehr aktuell sind und daher von den meisten Menschen nicht mehr verwendet werden

3.32 verhüllend

Wörter, die etwas freundlicher darstellend, als es der Wirklichkeit entspricht

3.33 verletzend

Wörter, die beim Empfänger eine Form der persönlichen Kränkung hervorrufen können, verletzend sind

3.34 übertreibend

Wörter, die etwas in übersteigertem Maße beschreiben