fünf gegen Willi

• Kategorie: Redewendungen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • fünf gegen Willi

Häufige Rechtschreibfehler

  • fünf gegen Wili

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] "Fünf gegen Willi" bezeichnet die Onanie vom männlichen Geschlechtsteil. Man holt sich also einen runter. Wobei die "fünf" die fünf Finger sind. Zurück geht die Redewendung vermutlich auf eine von Mike Krüger moderierte Samstagabendshow der ARD aus den Jahren 1986-89, der ein Goldhamster Namens "Willi" als Maskottchen diente. Der Name der Show war "Vier gegen Willi".

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"fünf gegen Willi" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"fünf gegen Willi" umfasst 16 Buchstaben.

Beispiele

Beispielsätze

  • Er spielte "fünf gegen Willi", bis Willi kotzen musste.
  • "Ich hab gestern fünf gegen fünf gesehen." - "Ich glaub eher, du hast fünf gegen Willi gespielt.".
  • Ich glaube du hast gestern Fünf gegen Willi gespielt anstatt zu lernen.
  • Mann, bist du heute wieder lästig! Geh' mal lieber fünf gegen Willi spielen.
  • Geh' doch fünf gegen Willi spielen...
  • Gestern kam's mir beim Fünf gegen Willi spielen. Das war geil!

Semantik

Assoziation

Nimmst du "fünf gegen Willi" eher als positiv oder negativ wahr?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für fünf gegen Willi

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

TOPLISTE

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "fünf gegen Willi" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

  • Nr. 1 (ID 1920) von LOLINCHEN am 13.01.2011

    ich liebe dieses spiel, aber meine eltern erwischen mich manchmal. das ist scheiße.

    antworten
  • Nr. 2 (ID 1921) von Lachspfleger am 26.02.2011

    Ich habe vor einigen wochen den job als lachspfleger angenommen.

    antworten

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet