Frell

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Frell

Häufige Rechtschreibfehler

  • Frel

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Frell"?

[1] Der "Frell" steht als Substantiv für riesen Mist, Dreck, Scheiß. Das Frell steht als Substantiv für einen undefinierbaren Quantenzustand oder einen Kobold, der dafür verantwortlich ist, wenn dir etwas Unerwartetes passiert, theoretischer Spin eines Quarks, welches Unbehagen oder unglaubliche Zufälle generiert. Als Verb für gestoßen, erschrocken, verblüfft, verarscht oder weh getan. Als Adjektiv für mistig, dreckig,etc.

Wortherkunft

In den Sprachgebrauch übernommen aus der Sf-Serie Farscape". Wenn du dich dran gewöhnt hast, ist es übelst lustig.

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Frell" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Frell" umfasst 5 Buchstaben.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Frell" belegt Position 126646 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Beispiele

Beispielsätze

Für "Frell" ist noch kein Beispiel vorhanden. Hilf mit und trage den ersten Beispielsatz ein.

Phonologie

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Frell" eher als positiv oder negativ wahr?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Frell

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Frell" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

  • Nr. 1 (ID 5834) von anonym am 16.08.2020

    Wer sich das Wort hat einfallen lassen gehört an der Mittelalterlichen Pranger?

    antworten

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet