Hübi

• Kategorie: Schimpfwörter

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Hübi

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Hübi"?

[1] Ein "Hübi" ist ein auf geistiger Ebene von der natürlichen Auslese komplett verarschtes Subjekt, ein Trottel.

Wortherkunft

Das Wort hat seinen Ursprung aus einer psychiatrischen Anstalt im Kanton Aargau. Die dort eingewiesenen Patienten wurden von den hiesigen Dorfgemeinden als Hübis bezeichnet. Dieser Begriff erreichte nun auch Deutschland, denn ich habe es von einigen Leuten in der Nähe von Friedrichshafen als gängige Beschimpfung gehört.

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • abwertend

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Hübi" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Hübi" umfasst 4 Buchstaben.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Hübi" belegt Position 103853 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Beispiele

Beispielsätze

  • Du bist so ein missratener Hübi!
  • Du verdammter Hübi!

Phonologie

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Hübi" eher als positiv oder negativ wahr?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Hübi

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Hübi" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Hübi" am Anfang

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Hübi" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

  • Nr. 1 (ID 5736) von anonym am 29.06.2014

    Gibt es irgend einen Beleg für die Wortherkunft, oder wer / was ist die Quelle dafür?

    antworten

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet