erfüllen

• Kategorie: Positive Wörter

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • erfüllen

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 3
  • Silbentrennung: er | fül | len, Präteritum er | füll | te, Partizip II er | füllt

Häufige Rechtschreibfehler

  • erfülen

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "erfüllen"?

[1] die Gedanken beherrschen, starke Gefühle auslösen
[2] transitiv: etwas Wirklichkeit werden lassen, Wünschen oder Ansprüchen gerecht werden
[3] meist über nicht konkrete Dinge wie Gas, Schall, Musik, Rauch, Gelächter in einer geschlossenen Räumlichkeit: Platz einnehmen, sich verbreiten
[4] auf meist positive Art beschäftigen und so Zeit des Lebens ausfüllen

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"erfüllen" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"erfüllen" umfasst 8 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"erfüllen"

enthält 3 Vokale und 5 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "erfüllen" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "erfüllen" belegt Position 893 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich erfülle
Präsens du erfüllst
Präsens er, sie, es erfüllt
Präteritum ich erfüllte
Partizip II erfüllt
Konjunktiv II ich erfüllte
Imperativ Singular erfülle
Imperativ Singular erfüll
Imperativ Plural erfüllt
Hilfsverb haben

Beispiele

Beispielsätze

  • die Erwartungen / seinen Zweck erfüllen
  • Das Urteil erfüllt den Angeklagten mit Hass.
  • Sie erfüllten meinen Wunsch.
  • Mein Traum hat sich erfüllt.
  • Der ganze Raum wurde von einem sanften Vanille-Duft erfüllt.
  • Die Reiterei erfüllte sie nun voll und ganz.
  • Er konnte auf ein erfülltes Leben zurückschauen.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ɛɐ̯ˈfʏlən

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "erfüllen"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "erfüllen" eher als positiv oder negativ wahr?

Positive Assoziation

Der Begriff "erfüllen" wird schwach positiv bewertet.

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für erfüllen

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Grüße

  • Der Geburtstag ist der schönste Tag für jedes Kind,
    denn da erfüllen die Eltern jeden Wunsch geschwind.
    Heute sollen dir deine Freunde ein Ständchen singen
    und dir auch ein paar Geschenke bringen.
  • Aufgestellt werden die festlich geschmückten Tannenbäume,
    nun erfüllen sich nicht nur Kinderträume
    Der Lichterglanz und der Kerzenzauber erhellen diese kostbare Weihnachtszeit,
    inspirieren uns tief im Herzen mit all ihrer Herrlichkeit.
  • Möge deine Adventszeit dich erfüllen mit Frieden und Geruhsamkeit,
    irgendwie tickt die Uhr etwas langsamer zu dieser Zeit.
    Mit dem Anzünden der Kerzen wollen wir uns besinnen,
    möge ein Neuanfang beginnen.
  • zeige alle Grüße

Wünsche

  • Gleiche Optik, vollkommen andere Persönlichkeit?
    Ja, Zwillinge erfüllen den Alltag mit Heiterkeit!
    Der eine eher keck und laut, der andere zurückhalten und leise,
    so unterscheiden sie sich auf ihre Weise.
  • Hinter den Bäumen, in den Hecken und unter dem Busch,
    raschelt der Osterhase und versteckt sich, husch husch.
    Wünsche dir, dass er dir alle Wünsche erfüllen mag
    und dich segnet jeden Tag.
  • Wünsche dir heitere Stunden beim Weihnachtsglockengebimmel,
    leuchtende Sterne am prächtigen Himmel.
    All das, was du dir schon wünschst seit langem,
    soll sich in dieser segensreichen Zeit erfüllen und für dich anfangen.
  • zeige alle Wünsche

Zitate

  • Ohne Zweifel haben die Menschen ihre Schwachheiten, ohne Zweifel ist die Vollkommenheit nicht ihr Erbtheil; ich selbst fühle das und bin überzeugt, wie ungerecht es ist, von anderen das zu fordern, was man selbst weder zu leisten noch zu erfüllen vermöchte.

    Friedrich II., der Große (1712 - 1786)

  • Manche Menschen gelangen eigentlich niemals zum Genuß des Daseins. Sie spähen immerfort nach dem Zeitpunkte aus, wo ihre Wünsche sich erfüllen sollen. Und unversehens wird ein schwarzer Deckel geöffnet, und man legt sie hinein als Toren, die um des Zuvielerstrebten nichts ihr eigen nennen dürfen. Nur der, welcher jeden Tag zu einem Festtag glücklichen, wenn auch bescheidenen Genießens macht, ihn nützt und denkt: "Für den kommenden gibt's keine Schlüssel, die Pforten des Glücks sind geöffnet oder versperrt! Keiner vermag es zu wissen!" der ist weise.

    Hermann Heiberg (1840 - 1910)

  • Wo die Herzen der Menschen nach materiellen Gütern streben, kommt die Vergeltung in irgend einer Form. Wir sind nicht in die Welt gekommen mit Rechten, die wir verlangen dürfen, sondern mit Pflichten, die wir erfüllen müssen.

    Thomas Carlyle (1795 - 1881)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "erfüllen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "erfüllen" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet