Hejel

• Kategorie: Schimpfwörter

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Hejel

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Hejel"?

[1] "Hejel" ist Koblenzer Dialekt für: Idiot. Die Steigerungsform lautet: Schwerer Hejel.

Wortherkunft

Seit Kindesalter gehört das Wort Hejel in Koblenz zum Standartrepertoire. Das Verb "hejeln" (angeblich aus Trier) kenne ich dagegen nicht, obwohl es mit Hejel verwandt sein dürfte.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • abwertend

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Hejel" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Hejel" umfasst 5 Buchstaben.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Hejel" belegt Position 102536 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Beispiele

Beispielsätze

  • Du bist ein Hejel! (Auf Kowelenzerisch: Dau bis'n Hejel!)

Phonologie

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Hejel" eher als positiv oder negativ wahr?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Hejel

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Hejel" am Anfang

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

TOPLISTE

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Hejel" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

  • Nr. 1 (ID 5111) von anonym am 19.10.2011

    Das Wort ''hejeln'' kommt nich aus Trier. In Trier heißt es auch ''Dau Hejel'' oder ''Dau schweren Hejel''. ''hejeln'' wird oft von Leuten benutzt die den Dialekt nicht kennen und somit Probleme mit der Aussprache haben. So werden leider viele unsrer schönen Wörter verschandelt...

    antworten
  • Nr. 2 (ID 5112) von anonym am 20.04.2012

    "Von Kindheit an ..." (wessen Kindheit?) Wenn man schon nicht richtig Deutsch kann (standart statt standard) sollte man nicht die Schnüss schwaade en Kowelenzer Moddersprooch.

    antworten
  • Nr. 3 (ID 5113) von anonym am 01.12.2016

    Wad dau net sääst.

    antworten
  • Nr. 4 (ID 5114) von anonym am 01.12.2016

    Isch hon die Muddasproch verlieert.

    antworten
  • Nr. 5 (ID 5115) von anonym am 09.08.2020

    @anonym 20.04.2012 witzig das du das sagst, denn standart gibt es nicht im deutschen sprachgebrauch. mit d ist schon richtig. einzige abwandlung ist die standarte.

    antworten
  • Nr. 6 (ID 5116) von anonym am 14.06.2022

    Hejel is un bleift trierisch, is datt klar?

    antworten

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet