Samendattel

• Kategorie: Okkasionalismus

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Samendattel

Häufige Rechtschreibfehler

  • Samendatel

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Samendattel"?

[1] "Samendattel" ist eine Beschreibung für das weibliche Geschlechtsteil.

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Samendattel" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Samendattel" umfasst 11 Buchstaben.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Samendattel" belegt Position 145972 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Beispiele

Beispielsätze

  • Er half ihr in den Damensattel und griff ihr an die Samendattel.
  • Er hob Sie auf den Damensattel, da sah er ihre Samendattel. Erst war es nur ein Blickgefecht, dann hat er für den Fick geblecht.

Phonologie

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Samendattel" eher als positiv oder negativ wahr?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Samendattel

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Wortbildungen

Okkasionalismus

Was ist ein Okkasionalismus?

"Samendattel" ist eine Gelegenheitsbildung, ein Okkasionalismus.

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

TOPLISTE

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Samendattel" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

  • Nr. 1 (ID 1737) von Ohman! am 24.09.2007

    Find ich gut, sehr originell!

    antworten
  • Nr. 2 (ID 1738) von Helmut am 26.09.2007

    Ich kenne das Wort in anderer Bedeutung. Nämlich für den Hodensack. Und sinnenstprechend heißt dann der zitierte Spruch: Kaum sah er sie im Damensattel, da juckt ihm seine Samendattel.

    antworten

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet