Erstaunen

• Kategorie: Singularetantum

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Erstaunen

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 3
  • Silbentrennung: Er | stau | nen, kein Plural

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Erstaunen"?

[1] Verfassung einer Person, über etwas staunen zu müssen

Wortherkunft

Ableitung des Substantivs vom Verb erstaunen durch Konversion

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Erstaunen" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Erstaunen" umfasst 9 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Erstaunen" wird wenig im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Erstaunen" belegt Position 13760 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Neutrum (sächlich, Artikel: das)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular das Erstaunen
Genitiv Singular des Erstaunens
Dativ Singular dem Erstaunen
Akkusativ Singular das Erstaunen

Beispiele

Beispielsätze

  • Der Magier versetzte sein Publikum in Erstaunen.
  • Das Erstaunen stand ihr ins Gesicht geschrieben.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ɛɐ̯ˈʃtaʊ̯nən

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Erstaunen"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Erstaunen" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Erstaunen

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Wissen macht den großen Mann demütig, setzt in Erstaunen den gewöhnlichen und macht aufgeblasen den kleinlichen Mann.

    Leo Tolstoi (1828 - 1910)

  • Wer je ein gründliches Erstaunen über die Welt empfunden, will mehr. Er philosophiert – und was er auch sagen mag – er glaubt.

    Wilhelm Busch (1832 - 1908)

  • Kinder [fühlen] ein ganz eignes Erstaunen … und [werden] zu emsigen Untersuchungen angereizt …, sobald ihnen etwas, das sie bisher unbedingt verehrt, einigermaßen verdächtig wird.

    Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Erstaunen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Erstaunen" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet