Quelle

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Quelle

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Quel | le, Plural: Quel | len

Häufige Rechtschreibfehler

  • Quele

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Quelle"?

[1] Ursprung eines Flusses, fließenden Gewässers; Ort des augenscheinlichen oberirdischen Austritts von Gewässern
[2] Ursprung von etwas Bestimmten
[3] wissenschaftlich auswertbares Primärmaterial
[4] Person, die über direkte Informationen verfügt

Wortherkunft & Verweise

seit um 1000 belegt; althochdeutsch quella → goh, ebenso altsächsisch quella, altenglisch cwylla, Substantivbildung zu quellan → goh "quellen"; weitere siehe quellen. Da das Substantiv mittelhochdeutsch nicht belegt ist, kann es auch eine frühneuhochdeutsche Neubildung (Rückbildung) zum Verb quellen sein.(1)(2)
  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 5., neu bearbeitete Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9 , Stichwort quellen.
  2. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1995, ISBN 3-423-03358-4 , Stichwort "quellen".

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • figurativ
  • Geografie
  • Geologie

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Quelle" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Quelle" umfasst 6 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Quelle"

enthält 3 Vokale und 3 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Quelle" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Quelle" belegt Position 958 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Quelle
Nominativ Plural die Quellen
Genitiv Singular der Quelle
Genitiv Plural der Quellen
Dativ Singular der Quelle
Dativ Plural den Quellen
Akkusativ Singular die Quelle
Akkusativ Plural die Quellen

Beispiele

Beispielsätze

  • Die Quelle der Elbe liegt in Tschechien.
  • Ich brauche einen Arzt, der wirklich die Quelle meines Leidens sucht.
  • Die Herkunft des Wortes ist durch Angabe einer Quelle zu belegen.
  • Der Zeuge war eine wichtige Quelle für die Aufklärung des Falles.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈkvɛlə

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Quelle"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Quelle" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Quelle

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Quelle" am Anfang

"Quelle" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Die alleinige Quelle des Rechts ist das gemeinsame Bewußtsein des ganzen Volkes; der allgemeine Geist.

    Ferdinand Lassalle (1825 - 1864 (erlegen im Duell)

  • Wir sind lecke Gefäße und müssen ständig unter der Quelle bleiben, um immer gefüllt zu sein.

    Dwight Lyman Moody (1837 - 1899)

  • Liebt das Buch – die Quelle des Wissens, nur das Wissen ist rettend, es kann uns allein zu geistig starken, ehrlichen, vernünftigen Menschen machen, die fähig sind, den Menschen aufrichtig zu lieben, seine Arbeit zu ehren, und sich herzlich an den herrlichen Früchten seiner unablässigen, großen Arbeit zu erfreuen.

    Maxim Gorki (1868 - 1936)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Quelle" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Quelle" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet