Person

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Person

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Per | son, Plural: Per | so | nen

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Person"?

[1] in der Allgemeinsprache: ein Mensch
[2] ein Rechts- oder Wirtschaftssubjekt
[3] Grammatik: eine Flexionskategorie des Verbs und Pronomens
[4] Literatur, Theater: Figur, Darsteller einer Rolle

Wortherkunft

Das Substantiv Person f gehört seit dem 12. Jahrhundert zum Standardwortschatz; mittelhochdeutsch persōn → gmh, persōne → gmh(1); ist aus dem lateinischen entlehnt, persōna  Maske, Rolle, auch Charakter (… eines Schauspielers).(2)(3)(4)(5) Das lateinische persōna  stammt wohl wiederum aus dem Etruskischen persuh Maske.(5); eine weitere Möglichkeit ist die Zusammensetzung aus lateinisch per  durch und sōnāre  tönen, da die römischen Theatermasken einen Schalltrichter besaßen.(6) Diese Etymologie wird allerdings massiv in Frage gestellt.(7)
"Ein vergleichbarer Erklärungsversuch nimmt die Abstammung von per-sônare beziehungsweise per-zônare (langes -o-) für verkleiden (zu altgriechisch ζώνη (zônê) → grc Gürtel) an. […] Manche Wissenschaftler halten den Begriff für eine Entlehnung aus dem neutestamentlichen griechischen πρόσωπον (prosôpon)  Maske, Rolle, Mensch (ältere Bedeutung: Angesicht, Gesicht, Miene, Blick, äußere Gestalt, Aussehen)."(8)
Ganz allgemein scheint die Herleitung noch in der Schwebe befindlich und umstritten zu sein.(3)
Ebenso neuniederländisch persoon, neuenglisch person, neufranzösisch personne, neuschwedisch person und neuisländisch persóna.(3)
  1. Lexer: Mittelhochdeutsches Handwörterbuch "përsône përsôn""
  2. Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 "Person"
  3. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937 , Seite 694, unter Person
  4. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort "Person"
  5. Günther Drosdowski (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 1963, ISBN 3-411-00907-1 , Seite 502, unter Person
  6. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 "Person"
  7. Klaus Robra: Und weil der Mensch Person ist … Person-Begriff und Personalismus im Zeitalter der (Welt-)Krisen. Die Blaue Eule, Essen 2003, ISBN 3-89924-069-3, Seite 16 
  8. Wikipedia-Artikel "Person"

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Linguistik
  • Literatur
  • Biologie

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Person" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Person" umfasst 6 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Person" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Person" belegt Position 302 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Person
Nominativ Plural die Personen
Genitiv Singular der Person
Genitiv Plural der Personen
Dativ Singular der Person
Dativ Plural den Personen
Akkusativ Singular die Person
Akkusativ Plural die Personen

Beispiele

Beispielsätze

  • Die Person kann ich nicht ausstehen.
  • Juristische Personen müssen im Handelsregister eingetragen werden.
  • Er spricht von sich selbst in der dritten Person.
  • "Er" ist ein Personalpronomen der 3. Person.
  • Weißt Du, welche Personen in Goethes Faust vorkommen?

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): pɛʁˈzoːn

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Person"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Person" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • person

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Person

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Diminutiv

Was ist ein Diminutiv?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Person" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Person" am Anfang

"Person" mittig

"Person" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Die Geburt bringt nur das Sein zur Welt; die Person wird im Leben erschaffen.

    Théodore Simon Jouffroy (1796 - 1842)

  • Stunde mit einer dritten Person besser kennen, als mit sich in zwanzig.

    Jean Paul (1763 - 1825)

  • Eine unverheiratete Person ist nur ein halber Mensch.

    Johann Gottlieb Fichte (1762 - 1814)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Person" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Person" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet