Bauer

• Kategorie: Schimpfwörter

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Bauer

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Bau | er, Plural: Bau | ern

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Bauer"?

[1] jemand, der Ackerbau oder Viehhaltung betreibt
[2] in Ständegesellschaften Angehöriger des Bauernstandes
[3] Schimpfwort: Mensch mit schlechten Manieren
[4] Schach: schwächste der Schachfiguren
[5] regional: der Bube oder Unter in verschiedenen Kartenspielen

Weitere Bedeutungen liefern die folgenden Lemmata:

1. Bauer , 2. Bauer , 3. Bauer

Wortherkunft & Verweise

mittelhochdeutsch būr → gmh, būre → gmh, althochdeutsch gebūro → goh "Mitbewohner, Dorfgenosse".(1) Das Wort ist seit dem 9. Jahrhundert belegt.(2)
  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 5., neu bearbeitete Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9 , Stichwort "2Bauer".
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , :Bauer2", Seite 97.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • regional
  • Schach

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Bauer" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Bauer" umfasst 5 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Bauer"

enthält 3 Vokale und 2 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Bauer" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Bauer" belegt Position 1373 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Soziolinguistik

Gendersprache

Was ist Gendersprache?

Weibliche Wortform

Genderformen

Was sind Genderformen?
GeschlechtsneutralLandwirtschaftsbeschäftigte
Doppelnennungein Bauer oder eine Bäuerin
Bauer/Bäuerin

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular 1 der Bauer
Nominativ Singular 2 der Bauer
Nominativ Plural die Bauern
Genitiv Singular 1 des Bauern
Genitiv Singular 2 des Bauers
Genitiv Plural der Bauern
Dativ Singular 1 dem Bauern
Dativ Singular 2 dem Bauer
Dativ Plural den Bauern
Akkusativ Singular 1 den Bauern
Akkusativ Singular 2 den Bauer
Akkusativ Plural die Bauern

Beispiele

Beispielsätze

  • Mein Vater war Bauer, er hat nun aber seinen Hof verkauft.
  • Die Bauern probten den Aufstand.
  • Bedank' dich mal, du Bauer!
  • Weiß zieht seinen Bauern von e2 nach e4.
  • Holger sollte jetzt den Bauern abwerfen.
  • Sieben, Neune, Bauer, steht wie eine Mauer.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈbaʊ̯ɐ

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Bauer"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Bauer" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Bauer

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Diminutiv

Was ist ein Diminutiv?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Bauer" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Bauer" am Anfang

"Bauer" mittig

"Bauer" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Sprichwörter

  • Ein Bauer zwischen zwei Advokaten ist ein Fisch zwischen zwei Katzen.
  • In der Not isst der Bauer die Wurst auch ohne Brot.
  • Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt's an der Badehose.
  • zeige alle Sprichwörter

Zitate

  • Der Bauer ist auch ein Mensch – so zu sagen.

    Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

  • Es wäre für jeden Deutschen wert, daß er einmal hinaus in die Fremde käme, um zu erfahren, was aus Deutschland geworden sei und wie burgenhaft stolz es sich von ferne ausnähme. Dann würde er es recht lieben lernen, nicht wie der Bauer seine Milchkuh, des Vorteils wegen, sondern wie ein Sohn seine Mutter, als unantastbares heiliges Gut.

    Julius Stinde (1841 - 1905)

  • Der Astronom studiert im Himmel die Wunder der Schöpfung; der Bauer schaut hinauf, ob's wohl Regen gibt.

    Friedrich Hebbel (1813 - 1863)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

Zungenbrecher

  • Bierbrauer Bauer braut braunes Bier, braunes Bier braut Bierbrauer Bauer.
  • Der bullige Bär in Birnen beißt, der bärtige Bauer Bernhard heißt.
  • zeige alle Zungenbrecher

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Bauer" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Bauer" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet