Charakter

• Kategorie: Gräzismen, Latinismen, Fremdwörter

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Charakter

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 3
  • Silbentrennung: Cha | rak | ter, Plural: Cha | rak | te | re

Orthographische Varianten

  • Alternative Schreibweise: Karakter

Häufige Rechtschreibfehler

  • Charackter

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Charakter"?

[1] Gesamtheit der angeborenen und anerzogenen, geistig-seelischen Eigenschaften eines Menschen (Charaktereigenschaften)
[2] kein Plural: Merkmal, charakteristische Eigenart
[3] Mathematik: eine Zahl als Homomorphismus in den Grundkörper
[4] Theater: Rolle, die einen besonders ausgeprägten Charakter [2] aufweist
[5] veraltende Bedeutung: Schriftzeichen
[6] veraltete Bedeutung: Titel, Rang
[7] Rollenspiel: die verkörperte Person
[8] Person mit einer bestimmten, prägenden Eigenschaft

Abkürzungen

Wortherkunft & Verweise

mittelhochdeutsch karacter, im 13. Jahrhundert von lateinisch c(h)aractēr  "eingebranntes Zeichen, Gepräge, Eigenart" entlehnt, das auf griechisch χαρακτήρ (charaktḗr) → grc "Werkzeug zum Gravieren, Gravierer; Stempel, Siegel; Zeichen, Buchstabe, Gepräge, Eigenart" zurückgeht; heutige Bedeutung "Haupteigenschaft, Wesen" unter französischem Einfluss seit dem 17. Jahrhundert(1)(2)
  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 5., neu bearbeitete Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9 , Stichwort Charakter.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort: "Charakter", Seite 168.

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
"Charakter" ist ein Gräzismus und Latinismus.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Mathematik

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Charakter" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Charakter" umfasst 9 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Charakter"

enthält 3 Vokale und 6 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Charakter" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Charakter" belegt Position 2078 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Charakter
Nominativ Plural die Charaktere
Genitiv Singular des Charakters
Genitiv Plural der Charaktere
Dativ Singular dem Charakter
Dativ Plural den Charakteren
Akkusativ Singular den Charakter
Akkusativ Plural die Charaktere

Beispiele

Beispielsätze

  • Die Charaktere werden von den Schauspielern in diesem Stück sehr gut getroffen.
  • Sein Charakter zieht sein Schwert und bereitet sich auf einen Angriff vor.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): kaˈʁaktɐ

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Charakter"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Charakter" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • character

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Charakter

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Charakter" am Anfang

"Charakter" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Charakter hat derjenige, der das Unschöne, das Verwirrte und Verworrene in seinem Leben durch Grundsätze in die engsten Schranken weist; der diese Feinde des Daseins kennt, und bei ihrer, unter allerhand Masken versuchten Wiederkehr bändigt, damit dem klaren, freien Leben Raum verschafft werde.

    Friedrich Ludwig Bührlen (1777 - 1850)

  • In Sachen des Gefühls haben Worte den Charakter von Taten.

    Germaine de Staël (1766 - 1817)

  • Es ist der Charakter der Deutschen, daß sie über allem schwer werden, daß alles über ihnen schwer wird.

    Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

  • Die Menschenseele ist ein kleiner fliegender Samenstaub, der einen guten Boden sucht, um auch Charakter zu werden.

    Bettina von Arnim (1785 - 1859)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Charakter" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Charakter" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet