Brocken

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Brocken

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Bro | cken, Plural: Bro | cken

Häufige Rechtschreibfehler

  • Broken

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Brocken"?

[1] Bruchstück, ein meist unregelmäßig geformtes, häufig abgebrochenes Stück
[2] übertragen: etwas besonders Aufwändiges, Großes, Schweres oder Schwieriges
[3] übertragen: einige unzusammenhängende Worte, Sprachfetzen

Weitere Bedeutungen liefern die folgenden Lemmata:

1. Brocken , 2. Brocken

Wortherkunft & Verweise

mittelhochdeutsch brocke, althochdeutsch brocko, belegt seit dem 9. Jahrhundert(1)
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort: "Brocken", Seite 151.

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Brocken" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Brocken" umfasst 7 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Brocken"

enthält 2 Vokale und 5 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Brocken" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Brocken" belegt Position 9340 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Brocken
Nominativ Plural die Brocken
Genitiv Singular des Brockens
Genitiv Plural der Brocken
Dativ Singular dem Brocken
Dativ Plural den Brocken
Akkusativ Singular den Brocken
Akkusativ Plural die Brocken

Beispiele

Beispielsätze

  • Er riss sich einen großen Brocken vom Brot ab und steckte es sich in den Mund.
  • Auf dem Weg lagen große Brocken aus Granit und Gneis.
  • Diese Aufgabe ist ein besonders harter Brocken.
  • Der Reiher hat sich einen großen Fisch gefangen, aber diesen Brocken bekommt er kaum geschluckt.
  • Ich konnte einige Brocken von ihrem Gespräch aufschnappen.
  • Ich verstehe ein paar Brocken Schwedisch.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈbʁɔkn̩

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Brocken"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Brocken" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Brocken

Rhetorische Stilmittel

Diminutiv

Was ist ein Diminutiv?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Brocken" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Brocken" am Anfang

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Eitle Prachtliebe, Bühnenspiele, Herden von Klein- und Großvieh, Fechterspiele – ein Knochen unter die Hunde, ein Brocken in einen Fischbehälter geworfen, die mühsame Lastträgerei der Ameisen, das Hin- und Herlaufen erschrockener Mäuse, Gliederpuppen an einem Draht herumgezerrt. Mitten in diesem Getriebe nun muß man freundlich und leidenschaftslos dastehen und erkennen, daß jeder Mensch denselben Wert hat wie die Gegenstände seiner Bemühungen.

    Marc Aurel (121 - 180)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Brocken" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Brocken" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet