Frau

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Frau

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: Frau, Plural: Frau | en

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Frau"?

[1] erwachsener, weiblicher Mensch
[2] verheiratete Frau, Ehefrau
[3] nur Singular: Höflichkeitsanrede für eine einzelne weibliche erwachsene Person, Namenszusatz

Abkürzungen

Wortherkunft

mittelhochdeutsch vrouwe von althochdeutsch frouwa "Herrin" aus dem 9. Jahrhundert zu frō "Herr";(1) ursprünglich die Anreden für Götter(2)
  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache "Frau"
  2. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache "Fron"

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Frau" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Frau" umfasst 4 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Frau" wird sehr oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Frau" belegt Position 121 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Frau
Nominativ Plural die Frauen
Genitiv Singular der Frau
Genitiv Plural der Frauen
Dativ Singular der Frau
Dativ Plural den Frauen
Akkusativ Singular die Frau
Akkusativ Plural die Frauen

Beispiele

Beispielsätze

  • Sie ist eine berufstätige Frau.
  • Sie erwacht zur Frau. (Sie wird vom Mädchen zur Frau.)
  • Darf ich Ihnen meine Frau vorstellen?
  • Ich war mit meiner Frau und meinen Kindern im Urlaub.
  • Sehr geehrte Frau Müller, ich schreibe hier nicht weiter …
  • Frau Müller trug ein rotes Kleid.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): fʁaʊ̯

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Frau"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Frau" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Frau

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Diminutiv

Was ist ein Diminutiv?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Frau" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Frau" am Anfang

"Frau" mittig

"Frau" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Grüße

  • Einer Frau wie dir sieht man das Alter einfach nicht an,
    weil sie sich die ewige Jugend erlauben kann!
    In diesem Sinne sollst du diesen Tag genießen
    und ausschließlich Freudentränen vergießen.
  • Herr und Frau Osterhase hatten Streit,
    das geht doch nun wirklich zu weit!
    Fällt Ostern dieses Jahr etwa aus?
    Oder vertragen sie sich wieder und verteilen doch noch Eier im Haus?
  • zeige alle Grüße

Sprichwörter

  • Der Magen einer Sau, die Gedanken einer Frau und der Inhalt einer Worscht bleiben ewig unerforscht.
  • Wo Bacchus das Feuer schürt, sitzt Frau Venus am Ofen.
  • zeige alle Sprichwörter

Wünsche

  • Wenn die Welt ohne dich wär, würde ich dich erfinden unbedingt,
    weil bei keiner anderen Frau mein Herz so freudig springt!
    Du bist meine Geburtstagsgöttin,
    die allerbeste und schönste Gattin.
  • Happy Birthday für die tollste Frau der Welt,
    die auch in Krisenzeiten immer zu mir hält.
    Wir beide sind ein Herz und eine Seele, unzertrennlich,
    liebe Mama, ich liebe dich!
  • zeige alle Wünsche

Zitate

  • Wer eine glückliche Ehe führen will, muss vom ersten Tage an den mannhaften Entschluss fassen, bei allen Streitfragen mit unerbittlicher Energie auf dem Willen seiner Frau zu bestehen.

    Oscar Blumenthal (1852 - 1917)

  • Die Frau weint, wenn sie außerstande ist zu reden, und fällt in Ohnmacht, wenn es ihr unmöglich ist, zu weinen.

    Maxim Gorki (1868 - 1936)

  • Aber die Ansicht von der Frau bleibt doch dieselbe: sie ist ein Gegenstand des Genusses. Ihr Körper ist ein Mittel zur Befriedigung der Sinnlichkeit und sie weiß das auch. Es ist damit ähnlich wie mit der Sklaverei.

    Leo Tolstoi (1828 - 1910)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

Zungenbrecher

  • Herr und Frau Lücke gingen über eine Brücke. Da kam eine Mücke und stach Frau Lücke ins Genicke. Da nahm Herr Lücke seine Krücke und schlug Frau Lücke ins Genicke. Und deshalb fiel Frau Lücke mit der Mücke und der Krücke im Genicke tot um.
  • Dies ist ein Scheit. Ein Schleißenscheit. Ein wohlgeschlissenes Schleißenscheit. Es schickt dir Frau Heißen aus Meißen. Ihr Mann ist der wohl vortrefflichste Schleißenscheitschleißmeister von Meißen. Er hat bevor er das Frühstück genossen, schon mehrere Scheite geschlissen und geschlossen.
  • Frau von Hagen darf ich wagen Sie zu fragen welchen Kragen Sie getragen als Sie lagen, krank am Magen, im Spital zu Kopenhagen, ohne Klagen, ohne Zagen, ohne nur ein Wort zu sagen?
  • zeige alle Zungenbrecher

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Frau" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Frau" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet