Vogel

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Vogel

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Vo | gel, Plural: Vö | gel

Häufige Rechtschreibfehler

  • Fogel

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Vogel"?

Hauptbedeutung

[1] Biologie: Vertreter einer Tiergruppe der Wirbeltiere mit Flügeln und Federn
[2] Ausdruck in Redewendungen in Verbindung mit haben für spinnen, verrückt sein
[3] abwertend: Mann
[4] fliegersprachlich, umgangssprachlich: Flugzeug

Nebenbedeutung

[1] Bezeichnet einen Idioten, der oft Müll erzählt oder Dummes macht.

Weitere Bedeutungen liefern die folgenden Lemmata:

1. Vogel

Wortherkunft & Verweise

[1] von mittelhochdeutsch "vogel", althochdeutsch "fogal, fugal", germanisch "*fugla-", belegt seit dem 8. Jahrhundert; ein Anschluss an die etymologische Wurzel von "fliegen" wurde erwogen, ist aber schwierig; außergermanisch entspricht nur litauisch "paũkštis" "Vogel" (mit anderem Suffix) – es handelt sich wohl um eine Weiterbildung von indoeuropäisch "*pu-" "Tierjunges", wozu ferner (unter anderem) auch lateinisch "pullus" m "junges Tier, Huhn" und russisch "птица ‹ptica›" f "Vogel" gehören.(1)
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort: "Vogel", Seite 962.

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • abwertend
  • Zoologie
  • Biologie
  • umgangssprachlich

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Vogel" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Vogel" umfasst 5 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Vogel"

enthält 2 Vokale und 3 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Vogel" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Vogel" belegt Position 1880 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Vogel
Nominativ Plural die Vögel
Genitiv Singular des Vogels
Genitiv Plural der Vögel
Dativ Singular dem Vogel
Dativ Plural den Vögeln
Akkusativ Singular den Vogel
Akkusativ Plural die Vögel

Beispiele

Beispielsätze

  • Euch Vögel kenn' ich, kommt mir nicht so!
  • Was bist du'n für 'n Vogel?
  • Wer ruft denn diesen Vogel mal an, um näheres zu erfahren?
  • Ein Seeadler ist ein großer Vogel.
  • Er zeigte mir einen Vogel.
  • Was ist denn das für'n Vogel!
  • Ist der Vogel sicher gelandet?

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈfoːɡl̩

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Vogel" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Vogel

Rhetorische Stilmittel

Diminutiv

Was ist ein Diminutiv?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Vogel" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Vogel" am Anfang

"Vogel" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Grüße

  • Geburtstagslieder schallen aus den Chören,
    die Vögel zwitschern ganz besonders harmonisch
    Verehrer wollen dich mit Blumen betören
    und der frisch gebackene Kuchen duftet auf dem Tisch.
    Hab einen zauberhaften Tag.
  • Die Volljährigkeit hast du nun erreicht,
    Erwachsenwerden ist nicht leicht.
    Breitest deine Flügel langsam aus,
    frei wie ein Vogel verlässt du bald das Haus.
    Glück auf deinen Wegen,
    und Sonnenschein statt Regen!
  • zeige alle Grüße

Redewendungen

  • den Vogel abschießen
  • jemandem den Vogel zeigen
  • jemandem einen Vogel zeigen
  • zeige alle Redewendungen

Sprichwörter

  • Der frühe Vogel fängt den Wurm.
  • Vogel friss oder stirb.
  • zeige alle Sprichwörter

Wünsche

  • Heute leuchtet der Himmel blauer und die Vögel zwitschern toller,
    das Handy klingelt öfter und das Prosecco Glas ist voller.
    Bis zum nächsten Geburtstag dauert es ein Jahr,
    deshalb genieße alles, so wunderbar.
  • Die Katze liebt es auf Bäume zu springen,
    der Vogel ein Ständchen zu singen.
    Der Hase hoppelt gerne,
    das Reh springt in der Ferne.
    Wir lieben Dich,
    du wundervolles Geburtstagskind!
  • zeige alle Wünsche

Zitate

  • Meine Freunde, bittet Gott um Fröhlichkeit, seid fröhlich wie die Kinder, wie die Vögel des Himmels. Die Sünde der Menschen soll euch nicht bekümmern, fürchtet euch nicht, daß sie euch an der Vollendung hindern könnte.

    Fjodor Michailowitsch Dostojewski (1821 - 1881)

  • Wenn die Vögel sich Götter erfinden, wie sie es höchstwahrscheinlich tun, sehen diese Götter sicher aus wie sie selbst.

    Michel de Montaigne (1533 - 1592)

  • Nur nicht verzagen im Unglück! Wenn Gott einen Baum umhauen läßt, so sorgt er schon dafür, daß seine Vögel auf einem andern nisten können.

    Johann Caspar Lavater (1741 - 1801)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

TOPLISTE

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Vogel" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

  • Nr. 1 (ID 2018) von horst spacken am 05.02.2010

    Vogel ist insb auch ein gefängniss ausdruck für "sänger" und insofern extrem verpönt und beleidigend.

    antworten

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet