Fahrt

• Kategorie: Archaismus

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Fahrt

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: Fahrt, Plural: Fahr | ten

Häufige Rechtschreibfehler

  • Fart
  • Fahrd

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Fahrt"?

[1] Bewegung von einem Ort zu einem anderen auf der Erdoberfläche und mittels eines Fahrzeugs
[2] Zustand des Fahrens, besonders auch im Gegensatz zur Bewegungslosigkeit
[3] Schifffahrt: (in bestimmten Redewendungen) Geschwindigkeit (Fahrt machen); Reise (auf großer Fahrt sein)
[4] emotionaler Zustand, der ein Aufgeregtsein oder Erregtsein beschreibt

Wortherkunft & Verweise

Ableitung des Substantivs zum Stamm des Verbs fahren mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -t

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • fachsprachlich
  • Schifffahrt

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Fahrt" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Fahrt" umfasst 5 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Fahrt"

enthält einen Vokal und 4 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Fahrt" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Fahrt" belegt Position 1214 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Fahrt
Nominativ Plural die Fahrten
Genitiv Singular der Fahrt
Genitiv Plural der Fahrten
Dativ Singular der Fahrt
Dativ Plural den Fahrten
Akkusativ Singular die Fahrt
Akkusativ Plural die Fahrten

Beispiele

Beispielsätze

  • Die Fahrt nach Paris war anstrengend.
  • Auf der Fahrt nach Kopenhagen mussten wir einige Brücken überqueren.
  • Es ist gefährlich, während der Fahrt zu telefonieren.
  • Am Zugfenster steht in verschiedenen Sprachen: Bitte während der Fahrt nicht die Fenster öffnen.
  • Unser Schiff machte große Fahrt.
  • Wie herrlich, abgelegt zu haben und endlich auf großer Fahrt zu sein.
  • Gegen den Wind konnte nicht so wie sonst richtig Fahrt gemacht werden.
  • Nach dieser Beleidigung kam er erst recht in Fahrt.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): faːɐ̯t

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Fahrt"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Fahrt" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Fahrt

Rhetorische Stilmittel

Archaismus

Was ist ein Archaismus?

"Fahrt" gilt im heutigen Sprachgebrauch als veraltet.

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Fahrt" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Fahrt" am Anfang

"Fahrt" mittig

"Fahrt" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

Sprichwörter

  • Aus einem verzagten Arsch fährt kein fröhlicher Furz.
  • zeige alle Sprichwörter

Zitate

  • Ein sonderbares Ding um die Liebe. Man liegt ein Jahr lang schlafwachend zu Bette, und an einem schönen Morgen wacht man auf, trinkt ein Glas Wasser, zieht seine Kleider an und fährt sich mit der Hand über die Stirn und besinnt sich und besinnt sich. – Mein Gott, wieviel Weiber hat man nötig, um die Skala der Liebe auf und ab zu singen? Kaum daß eine einen Ton ausfüllt. Warum ist der Dunst über unsrer Erde ein Prisma, das den weißen Glutstrahl der Liebe in einen Regenbogen bricht?

    Georg Büchner (1813 - 1837)

  • Das Wort des hl. Augustinus: "Goldene Kehle, hölzerne Priester – hölzerne Kehle, goldene Priester", verdient auch heute Beherzigung. Als der hl. Franz Xaver auf dem Schiffe während der Fahrt nach Indien seine eigene Wäsche wusch, erwiderte er dem darüber erstaunten Admiral: "Glauben Sie mir, es würde nicht so viel Unheil über die Kirche gekommen sein, wenn viele so gehandelt hätten."

    Julius Langbehn (1851 - 1907)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Fahrt" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Fahrt" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet