Wesen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Wesen

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: We | sen, Plural: We | sen

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Wesen"?

[1] in bestimmter Art und Weise in Erscheinung Tretendes, meist lebendiger Organismus, Lebewesen
[2] ohne Plural: alle Charaktereigenschaften, die sich im Verhalten und Denken eines Menschen widerspiegeln
[3] das Charakteristische an etwas, das seine Eigenart ausmacht
[4] Aufstand, Treiben, Tumult

Wortherkunft & Verweise

im 8. Jahrhundert substantiviert von mittelhochdeutsch wesen "sein (Verb)", althochdeutsch wesan(1)
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort: "Wesen", Seite 985.

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Wesen" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Wesen" umfasst 5 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Wesen"

enthält 2 Vokale und 3 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Wesen" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Wesen" belegt Position 3821 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Neutrum (sächlich, Artikel: das)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular das Wesen
Nominativ Plural die Wesen
Genitiv Singular des Wesens
Genitiv Plural der Wesen
Dativ Singular dem Wesen
Dativ Plural den Wesen
Akkusativ Singular das Wesen
Akkusativ Plural die Wesen

Beispiele

Beispielsätze

  • In der Tiefsee hat man seltsame Wesen entdeckt.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈveːzn̩

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Wesen"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Wesen" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Wesen

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Wesen" am Anfang

"Wesen" mittig

"Wesen" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Wer will angesichts des Sternenhimmels nicht ganz und gar abschütteln, was ihm an Erdensorgen die Seele bedrückt! Ein Anstaunen dieses umfassendsten Kunstwerks aller Kunstwerke entzückt und durchschauert, bis eine tiefsinnige Sehnsucht nach letzter Klarheit, nach Erkenntnis der letzten Harmonie aller Dinge wie süße Musik das ganze Wesen ehrfurchtsvoll durchströmt.

    Friedrich Lienhard (1865 - 1929)

  • Gott wünscht, daß wir den Tieren beistehen, wenn sie Hilfe bedürfen. Ein jedes Wesen in Bedrängnis hat gleiche Rechte auf Schutz.

    Franz von Assisi (1182 - 1226)

  • Das deutsche Wesen ist noch gar nicht da, es muss erst werden; es muss irgendwann einmal herausgeboren werden, damit es vor allem sichtbar und ehrlich vor sich selber sei. Aber jede Geburt ist schmerzlich und gewaltsam.

    Friedrich Nietzsche (1844 - 1900)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Wesen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Wesen" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet