warten

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • warten

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: war | ten, Präteritum war | te | te, Partizip II ge | war | tet

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] intransitiv: Zeit verstreichen lassen beziehungsweise untätig sein, bis ein bestimmter Zustand eintrifft
[2] transitiv: technische Apparate pflegen und eventuell regelmäßig reparieren

Wortherkunft

[1]: von mittelhochdeutsch warten → gmh, althochdeutsch warten → goh "ausschauen, aufpassen, erwarten", einer Derivation zum Substantiv Warte, eigentlich "Ausschau halten"
[2]: hervorgegangen aus der mittelhochdeutschen Bedeutung "auf etwas achthaben"(1)
  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. Das umfassende Bedeutungswörterbuch der deutschen Gegenwartssprache. 8., überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-05508-1 , Seite 1983, Eintrag "warten".

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Technik

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"warten" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"warten" umfasst 6 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "warten" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "warten" belegt Position 620 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich warte
Präsens du wartest
Präsens er, sie, es wartet
Präteritum ich wartete
Partizip II gewartet
Konjunktiv II ich wartete
Imperativ Singular warte
Imperativ Plural wartet
Hilfsverb haben

Beispiele

Beispielsätze

  • Warten Sie hier schon lange auf den Bus?
  • Er wartete lange.
  • Seit Stunden warten die Kunden auf die Lieferung.
  • Die Techniker warten den großen Bootsmotor.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈvaʁtn̩

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "warten"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "warten" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • wait

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für warten

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"warten" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"warten" am Anfang

"warten" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Grüße

  • Die Weisheit deiner Augen, die spricht Bände,
    50 Jahre ist noch lange nicht das Ende.
    Viele Abenteuer warten darauf, von dir erlebt zu werden,
    gibt noch viel zu zelebrieren, hier auf Erden!
  • zeige alle Grüße

Redewendungen

  • warten auf Godot
  • auf sich warten lassen
  • in den Startlöchern warten
  • zeige alle Redewendungen

Zitate

  • Die beste Art seine Schulden zu tilgen: warten Sie, bis die Schuld verjährt ist. Diese Art der Bezahlung ist die einzige, die Sie Ihren Gläubigern jederzeit ohne Bedenken anbieten können.

    Honoré de Balzac (1799 - 1850)

  • Es ist unerhört, was man mit der Zeit fertig bekommt, sobald man die Geduld hat, zu warten und sich nicht zu beeilen.

    Jean Baptiste Henri Lacordaire (1802 - 1861)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "warten" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "warten" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet