Wein

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Wein

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: Wein, Plural: Wei | ne

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Wein"?

[1] die Rebe (Vitis), an der [2] wächst
[2] eine Traubenart (Vitis vinifera L. ssp. vinifera)
[3] Önologie: alkoholisches Getränk, das durch Gärung des Traubensafts von [2] hergestellt wird
[4] Önologie: alkoholisches Getränk, das durch Gärung von Obst, Honig oder anderen zuckerhaltigen Säften hergestellt wird

Wortherkunft & Verweise

Das seit dem 8. Jh. im deutschen Sprachraum bezeugte Substantiv (mittelhochdeutsch, althochdeutsch wīn), ist eine Entlehnung aus lateinisch vīnum  in derselben Bedeutung, das zusammen mit gleichbedeutend griechisch οἶνος (oĩnos) → grc vielleicht auf eine pontische Sprache zurückgeht, da der Pontus (das Schwarze Meer und sein Umland) als Ursprung der Weinkultur gilt.(1)
  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9 , Seite 1551, Eintrag "Wein"siehe auch: Corinna Leschber: "Wein" und "Öl" in ihren mediterranen Bezügen, Etymologie und Wortgeschichte. Band 24 von Forum: Rumänien, Culinaria balcanica, herausgegeben von Thede Kahl, Peter Mario Kreuter, Christina Vogel, Frank & Timme GmbH, 2015, ISBN 9783732901388, Seite 75–81 (zitiert nach Google Books) .

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
Wein ist ein Germanismus, der im Estnischen "vein" heißt.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Botanik
  • Weinbau

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Wein" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Wein" umfasst 4 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Wein" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Wein" belegt Position 1692 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Wein
Nominativ Plural die Weine
Genitiv Singular des Weins
Genitiv Singular des Weines
Genitiv Plural der Weine
Dativ Singular dem Wein
Dativ Singular dem Weine
Dativ Plural den Weinen
Akkusativ Singular den Wein
Akkusativ Plural die Weine

Beispiele

Beispielsätze

  • In Deutschland wird seit der Römerzeit Wein angebaut.
  • Der Wein wird erst gelesen und dann gekeltert.
  • Du trinkst lieber Wein als Bier.
  • "Die Guten seh'n im Wein nur edle Tugend,
  • die Bösen nur Verbrechen, Trug und List.
  • Wein ist der Spiegel unseres bunten Lebens:
  • Auch aus Erdbeeren kann man Wein herstellen.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): vaɪ̯n

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Wein"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Wein" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • wine

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Wein

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Wein" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Wein" am Anfang

"Wein" mittig

"Wein" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

  • Wasser predigen und Wein trinken
  • alter Wein in neuen Schläuchen
  • zeige alle Redewendungen

Sprichwörter

  • Bier auf Wein, das lass sein; Wein auf Bier, das rat ich dir.
  • Ein Glas Wein auf die Suppe ist dem Arzt einen Taler entzogen.
  • zeige alle Sprichwörter

Wünsche

  • Na hattest du letzte Nacht zu viel Wein oder Bier?
    Das alte Jahr ist schon durch die Tür!
    Daraufhin erstmal ein kleines Gläschen Sekt,
    habe dich wohl etwas zu früh geweckt!
  • zeige alle Wünsche

Zitate

  • Wein ist Poesie in Flaschen.

    Robert Louis Stevenson (1850 - 1894)

  • Ein Glas Wein kann seine Teufel vergöttern.

    Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

  • Der Wein ist Gottes zweitbestes Geschenk an den Mann.

    Ambrose Gwinnett Bierce (1842 - 1914)

  • Der Wein heilt und erfreut den Menschen mit seiner wohltuenden Wärme und großen Kraft.

    Hildegard von Bingen (1098 - 1179)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Wein" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Wein" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet