Engel

• Kategorie: Hebraismen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Engel

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: En | gel, Plural: En | gel

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Engel"?

[1] Religion: (zumeist mit Flügeln gedachtes) überirdisches Wesen, das als Bote Gottes fungiert
[2] Person, die in einer bestimmten Situation als Helfer oder Retter tätig ist
[3] umgangssprachlich, meist ironisch: unschuldige Person
[4] Kosename für eine Frau
[5] Kosename für ein Kind

Weitere Bedeutungen liefern die folgenden Lemmata:

1. Engel , 2. Engel , 3. Engel

Abkürzungen

  • Eng.

Wortherkunft & Verweise

Seit dem 8. Jahrhundert bezeugt; im mittelhochdeutschen engel → gmh belegt, das dem althochdeutschen engil → goh entstammt; ebenso im altsächsischen engil → gmh, im gotischen ??????? (aggilus) → got, im altnordischen engell → non sowie im altenglischen engel  nachweisbar; all diese Formen wurden aus dem griechischen ἄγγελος (ángelos) → grc "Bote" (eventuell unter der Mitwirkung der lateinischen Entlehnung angelus ) entlehnt; das griechische Wort ist seinerseits wohl ein altes Lehnwort aus einer unbekannten (vielleicht iranischen?) Sprache; im christlichen Wortschatz ist es eine Lehnbedeutung des hebräischen Wortes מַלְאָך‎ (CHA: mlʿāk)  "Bote (Gottes)".(1)
  1. vergleiche Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Seite 245

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
"Engel" ist ein Hebraismus.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • ironisch
  • Religion
  • umgangssprachlich

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Engel" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Engel" umfasst 5 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Engel"

enthält 2 Vokale und 3 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Engel" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Engel" belegt Position 3066 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Engel
Nominativ Plural die Engel
Genitiv Singular des Engels
Genitiv Plural der Engel
Dativ Singular dem Engel
Dativ Plural den Engeln
Akkusativ Singular den Engel
Akkusativ Plural die Engel

Beispiele

Beispielsätze

Für "Engel" ist noch kein Beispiel vorhanden. Hilf mit und trage den ersten Beispielsatz ein.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈɛŋl̩

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Engel"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Engel" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • angel

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Engel

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Diminutiv

Was ist ein Diminutiv?

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Engel" am Anfang

"Engel" mittig

"Engel" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Grüße

  • Frauen wie du müssten viel öfter gefeiert werden,
    denn du bist ein lichtvoller Engel hier auf Erden!
    Verzauberst als Geburtstagskind insbesondere deinen Gatten,
    stellst die anderen locker in deinen Schatten.
  • Und der Engel sprach zu ihnen, dass sie sich nicht fürchten sollen,
    an Weihnachten wir uns große Freude widerfahren,
    was kann man da noch anderes wollen?
    Friedliche Weihnachtszeit zu allen Jahren!
  • zeige alle Grüße

Wünsche

  • Was für ein schöner Engel liegt da in deinem Arme?
    Wird bestimmt mal eine wunderschöne und kluge Dame.
    Genießt eurer Glück mit eurem Sonnenschein,
    soll immer gesund und fröhlich sein.
  • Ein süßer Engel hat seinen Weg zu euch gefunden,
    ist bei euch gelandet und will euch zum Lachen bringen
    möchte mit euch die Welt erkunden,
    spielen, toben, basteln und singen.
  • An Weihnachten, dem Fest der Liebe, wollen wir der Geburt von Jesus Christus gedenken,
    uns Liebe entgegenbringen mit schönen Worten und Geschenken.
    Mögen auch dich die Engel behüten,
    wenn die Schneestürme draußen wüten.
  • zeige alle Wünsche

Zitate

  • Die Engel sind uns ganz nahe und schützen uns und Gottes Kreaturen in seinem Auftrag. Um uns schützen zu können, haben sie lange Arme, damit sie mit Leichtigkeit Satan verjagen können.

    Martin Luther (1483 - 1546)

  • Narren poltern herein, wo Engel nicht aufzutreten wagen.

    Alexander Pope (1688 - 1744)

  • O, das Mutterherz. Gibt es denn etwas Schöneres im Reich der Schöpfung? Die Liebe zum Manne ist eigensüchtig, eifersüchtig, fordernd - die Liebe zum Kinde nur gebend, opferbereit bis zum letzten Tropfen Herzblut. Die Mutterliebe ist oft in dem Schlamm einer gänzlich versunkenen Natur noch die einzige glänzende Tauperle, eine Träne, die der abgewandte Engel über die verlorene Unschuld geweint hat.

    Arthur Stahl (1830 - 1876)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Engel" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Engel" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet