Bau

• Weitere Lemmata: 1. Bau

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Bau

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: Bau, Plural 1: Bau | ten, Plural 2: Baue

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Bau"?

[1] Bauwesen, Architektur: Errichtung eines Hauses oder Bauwerkes
[2] allgemein: Tätigkeit des Bauens, Errichtung; Herstellung
[3] Bauwesen, kein Plural: Ort, an dem gerade ein Bauwerk errichtet wird; Baustelle
[4] Architektur, mit Plural 1, Ergebnis des Bauens: Haus; Gebäude; Bauwerk
[5] Tierwelt, mit Plural 2, Ergebnis des Bauens: in den Boden gegrabener Unterschlupf mancher Tiere, zum Beispiel des Fuchses
[6] Kunst, Handwerk, Industrie: Art und Weise der Konstruktion: Aufbau; Struktur; Gliederung
[7] Biologie: Art und Weise der Formung durch die Natur; Aufbau
[8] umgangssprachlich: Gebäude, in dem Verbrecher eingesperrt werden; Gefängnis

Wortherkunft

mittelhochdeutsch , bou, althochdeutsch "Errichtung, Gebäude, Struktur", belegt seit dem 8. Jahrhundert(1)
strukturell: Substantivierung von bauen durch Konversion des Verbstamms
  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4 , Stichwort "Bau".

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Architektur
  • Geografie
  • Biologie
  • Bauwesen
  • umgangssprachlich

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Bau" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Bau" umfasst 3 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Bau" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Bau" belegt Position 834 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Bau
Nominativ Plural 1 Bauten
Nominativ Plural 2 Baue
Genitiv Singular des Baus
Genitiv Singular des Baues
Genitiv Plural 1 Bauten
Genitiv Plural 2 Baue
Dativ Singular dem Bau
Dativ Singular dem Baue
Dativ Plural 1 Bauten
Dativ Plural 2 Bauen
Akkusativ Singular den Bau
Akkusativ Plural 1 Bauten
Akkusativ Plural 2 Baue

Beispiele

Beispielsätze

  • Kaninchenbau, Dachsbau; Füchse ziehen ihre Jungen in einem Bau auf.
  • Der Bau eines Hauses ist teuer.
  • Er arbeitet auf dem Bau.
  • Das ist ein schöner Bau.
  • Die Füchse verschwinden in ihren Bauen.
  • Der Gauner musste für zwei Jahre in den Bau.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): baʊ̯

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Bau" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Bau

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Bau" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Bau" am Anfang

"Bau" mittig

"Bau" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Zwanzig Jahre sind nötig, um den Menschen von dem Pflanzenleben, das er im Schoße seiner Mutter führt, und dem rein animalischen Leben, das der Anteil seiner ersten Kindheit ist, zu dem Zeitpunkte zu bringen, wo die Reife der Vernunft zu dämmern beginnt. Dreißig Jahrhunderte waren nötig, um seinen Bau ein wenig kennen zu lernen. Die Ewigkeit wäre nötig, um etwas von seiner Seele kennen zu lernen. Nur ein Augenblick ist nötig, um ihn zu töten.

    Voltaire (1694 - 1778)

  • Für den Bau von Luftschlössern gibt es keine architektonischen Regeln.

    G. K. Chesterton (1874 - 1936)

  • Thu allzeit deinem Feinde Thür und Thor auf, und bau ihm eh eine güldene Brucken, daß er nur fortkomm.

    François Rabelais (1494 - 1553)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Bau" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Bau" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet