Handwerk

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Handwerk

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Hand | werk, Plural: Hand | wer | ke

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Handwerk"?

[1] traditionelle, mit Handarbeit verbundene Tätigkeiten oder Berufe, zum Beispiel Schreiner, Bäcker oder Schneider
[2] allgemeine Arbeit; etwas, was mit bestimmten Handgriffen zu erledigen ist

Abkürzungen

Wortherkunft & Verweise

etymologisch: von mittelhochdeutsch hantwerc, althochdeutsch hantwerc "Handarbeit", belegt seit dem 11. Jahrhundert, heutige Bedeutung seit dem Mittelhochdeutschen(1)
strukturell: Determinativkompositum aus den Substantiven Hand und Werk
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort: "Handwerk", Seite 389.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Wirtschaft

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Handwerk" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Handwerk" umfasst 8 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Handwerk" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Handwerk" belegt Position 3155 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Neutrum (sächlich, Artikel: das)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular das Handwerk
Nominativ Plural die Handwerke
Genitiv Singular des Handwerkes
Genitiv Singular des Handwerks
Genitiv Plural der Handwerke
Dativ Singular dem Handwerk
Dativ Singular dem Handwerke
Dativ Plural den Handwerken
Akkusativ Singular das Handwerk
Akkusativ Plural die Handwerke

Beispiele

Beispielsätze

  • Es kann sinnvoll sein, zusätzlich zu einer Ausbildung in der Informationstechnik auch eine im Handwerk zu machen.
  • Der Bestatter übte sein Handwerk aus und füllte Erde in das Grab.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈhantˌvɛʁk

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Handwerk" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Handwerk

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Handwerk" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Handwerk" am Anfang

"Handwerk" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

  • jemandem das Handwerk legen
  • jemandem ins Handwerk pfuschen
  • zeige alle Redewendungen

Sprichwörter

  • Handwerk hat goldenen Boden.
  • Jedes Handwerk verlangt seinen Meister.
  • zeige alle Sprichwörter

Zitate

  • Und wenn ihr für 100000 Franken Handwerk besitzt, zögert nicht, die Gelegenheit wahrzunehmen, wo ihr noch für einen Sou dazukaufen könnt.

    Jean-Auguste-Dominique Ingres (1780 - 1867)

  • Die Kritiker, die ihr Handwerk verstehen, lassen sich von den Kritisierten ihre Lobsprüche bezahlen.

    Antoine Etex (1808 - 1888)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Handwerk" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Handwerk" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet