Hand

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Hand

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: Hand, Plural: Hän | de

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Hand"?

[1] Anatomie: Greiforgan bei Menschen und Affen
[2] Fachsprache, sonst veraltete Bedeutung: Handschrift
[3] Fußball, Sport: kurz für Handspiel
[4] Kartenspiel: die in der Hand[1] gehaltenen Karten, insbesondere beim Skat: ein Spiel ohne den Skat aufzunehmen
[5] Seite (die rechte oder linke)

Abkürzungen

  • Hd. H.

Wortherkunft & Verweise

mittelhochdeutsch "hant", althochdeutsch "hant", germanisch *"handu-" "Hand". Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.(1)
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort: "Hand", Seite 388.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Anatomie
  • Sport

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Hand" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Hand" umfasst 4 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Hand"

enthält einen Vokal und 3 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Hand" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Hand" belegt Position 341 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Hand
Nominativ Plural die Hände
Genitiv Singular der Hand
Genitiv Plural der Hände
Dativ Singular der Hand
Dativ Plural den Händen
Akkusativ Singular die Hand
Akkusativ Plural die Hände

Beispiele

Beispielsätze

  • Sie reichten einander die Hand. Der Politiker schüttelte viele Hände. Er schlug sie mit der flachen Hand ins Gesicht. Es war so dunkel, dass man die Hand nicht vor den Augen sehen konnte.
  • Luther wird im Grimmschen Wörterbuch wie folgt zitiert: "die leutchen müssen mehr als eine hand zu schreiben wissen", desgleichen findet man Goethe: "er hatte sich eine flüchtige, leserliche hand erworben".
  • Das war doch Hand und der Schiedsrichter hat es nicht gepfiffen.
  • Grand Hand ist angesagt.
  • Nach der Kurve befindet sich die Schule auf der rechten Hand, die Kirche zur linken.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): hant

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Hand"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Hand" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • hand

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Hand

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Diminutiv

Was ist ein Diminutiv?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Hand" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Hand" am Anfang

"Hand" mittig

"Hand" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

  • Hand an sich legen
  • Hand und Fuß haben
  • alle Trümpfe in der Hand haben
  • bar auf die Hand
  • etwas in die Hand nehmen
  • hinter vorgehaltener Hand
  • unter der Hand
  • von langer Hand
  • zeige alle Redewendungen

Sprichwörter

  • Mögen deine Kinder dich stets um dein gutes Wort für die Nachbarn und deine offene Hand gegenüber Fremden beneiden.
  • Besser den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach.
  • zeige alle Sprichwörter

Wünsche

  • Ihr wisst noch nicht, wohin ihr geht,
    und welche Zukunft in den Sternen steht.
    Aber Hand in Hand wandelt man lieber durchs Leben,
    sollt immer nach der höchsten Liebe streben.
  • Der Mensch allein ist unvollkommen,
    blüht erst auf, wenn er an der Hand genommen.
    So sollt eure Hände ihr niemals loslassen, sondern ganz fest drücken,
    euch mit Liebe und Treue schmücken.
  • zeige alle Wünsche

Zitate

  • Hätte ich die Hand voller Wahrheiten, ich würde mich wohl hüten, sie zu öffnen.

    Bernard Le Bovier de Fontenelle (1657 - 1757)

  • Bei ausgesprochenen Bösewichtern hält sich die Bluttemperatur gewöhnlich unter Normal. Ihre Hand fühlt sich kalt an wie die einer Schlange.

    Johann Georg August Galletti (1750 - 1828)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Hand" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Hand" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet