Spiel

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Spiel

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: Spiel, Plural: Spie | le

Häufige Rechtschreibfehler

  • Schpiel

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Spiel"?

[1] Tätigkeit ohne Zweck und aus Freude
[2] Sport, Kunst, Religion: Aufführung mit sportlichem, künstlerischem oder religiösem Charakter
[3] Musik, kein Plural: Betätigen von Musikinstrumenten und Musikwiedergabegeräten, Musizieren
[4] gefährliches Treiben, nicht öffentliche Absprache
[5] lebhafte, harmonische Bewegung mehrerer gleichartiger oder zusammengehöriger Teile, Elemente
[6] Mechanik: freie Beweglichkeit von mechanischen Teilen
[7] Satz von Karten beziehungsweise Spielfiguren und Spielbrett
[8] Spieltheorie: eine abstrakte strategische Situation
[9] ohne Plural: künstlerische Darbietung durch Gestaltung einer Rolle
[10] Linguistik: Redensart, Wendung
[11] Tätigkeit mit Zweckausrichtung

Wortherkunft & Verweise

mittelhochdeutsch, althochdeutsch spil, belegt seit dem 9. Jahrhundert; weitere Herkunft unbekannt(1)
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort: "Spiel", Seite 865.

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
Spiel ist ein Germanismus, der im Lettischen "spēle" heißt.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Linguistik
  • Musik
  • Religion
  • Sport

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Spiel" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Spiel" umfasst 5 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Spiel"

enthält 2 Vokale und 3 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Spiel" wird sehr oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Spiel" belegt Position 147 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Neutrum (sächlich, Artikel: das)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular das Spiel
Nominativ Plural die Spiele
Genitiv Singular des Spiels
Genitiv Singular des Spieles
Genitiv Plural der Spiele
Dativ Singular dem Spiel
Dativ Singular dem Spiele
Dativ Plural den Spielen
Akkusativ Singular das Spiel
Akkusativ Plural die Spiele

Beispiele

Beispielsätze

  • Wir dachten uns immer neue Spiele aus.
  • Das Spiel dauert 90 Minuten.
  • Ihr Spiel ließ noch zu wünschen übrig.
  • Er treibt ein gefährliches Spiel.
  • Das Rad hat Spiel.
  • Ich habe drei Spiele Skatkarten gekauft.
  • Nach der eingehender Analyse stellte sich heraus, dass dieses Spiel ein Nullsummenspiel ist.
  • Sie spielt ihre Rolle im Spiel fabelhaft und beweist immer wieder, dass sie eine außergewöhnliche Schauspielerin ist.
  • Das Spiel hat sich gewendet, und nun ist er mit einmal der Bittsteller.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ʃpiːl

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Spiel"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Spiel" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Spiel

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Diminutiv

Was ist ein Diminutiv?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Spiel" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Spiel" am Anfang

"Spiel" mittig

"Spiel" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

  • ein falsches Spiel spielen
  • etwas aufs Spiel setzen
  • im Spiel sein
  • zeige alle Redewendungen

Sprichwörter

  • Ein Spiel dauert 90 Minuten.
  • Spiel nicht mit dem Schießgewehr, denn es könnt' geladen sein.
  • zeige alle Sprichwörter

Zitate

  • Ein Held – hochheiliger Ernst der Natur; eine Heldin – Spiel der Natur.

    Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)

  • Um indessen auch hier nicht ungerecht zu sein, will ich den Gedanken nicht unterdrücken, daß man zur Entschuldigung des Kartenspiels allenfalls anführen könnte, es sei eine Vorübung zum Welt- und Geschäftsleben, sofern man dadurch lernt, die vom Zufall unabänderlich gegebenen Umstände (Karten) klug zu benutzen, um daraus was immer angeht zu machen, zu welchem Zwecke man sich dann auch gewöhnt, Contenance zu halten, indem man zum schlechten Spiel eine heitere Miene aufsetzt.

    Arthur Schopenhauer (1788 - 1860)

  • Das Leben ist ein Spieltisch, an dem man sich nur in dem Maße vergnügt, als man ein gewagtes Spiel spielt.

    Prosper Mérimée (1803 - 1870)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Spiel" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Spiel" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet