kütt

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • kütt

Häufige Rechtschreibfehler

  • küt

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] "Kütt" verwendet man, wenn man ausdrücken möchte, dass einem etwas gefällt. Das Wort kommt aus dem Kölschen und heißt "kommt". Im Rheinland wird es aber von Jugendlichen auch oft als Ersatz für hammer oder geil verwendet.

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"kütt" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"kütt" umfasst 4 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "kütt" wird selten im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "kütt" belegt Position 61999 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Beispiele

Beispielsätze

  • Kütt unnormal die Alte.
  • Kütt wenn du das machst.
  • "Wie war's gestern Nacht?" - "Hat gekütt!"
  • Bruder, wenn das klappt, dann kütt.
  • Alter, das kütt voll.
  • Gova, das kütt unnormal das Essen.
  • Heute Abend kütt oder?
  • "Haste bock feiern zu gehn' heute?" - "Nä, kütt nix heute."

Phonologie

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "kütt" eher als positiv oder negativ wahr?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für kütt

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Sprichwörter

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "kütt" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "kütt" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet