Arschkrampe

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Arschkrampe

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 3
  • Silbentrennung: Arsch | kram | pe

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Arschkrampe"?

[1] Ein lallender Tresenhocker, der die Welt nur noch durch einen dichten Nebel aus Bier und Dummheit kognitiv erfassen kann. Positive Konnotationen perlen an diesem Begriff völlig ab.(1)

[2] abwertend: Person, die man für sehr dumm bzw. sehr begriffsstutzig hält

Wortherkunft & Verweise

[1] Größere Popularität erreichte der Terminus "Arschkrampe" als konstruierter Charakter in der Comedy-Sendung "Frühstyxradio" von Dietmar Wischmeyer und Oliver Kalkofe

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • abwertend
  • derb

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Arschkrampe" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Arschkrampe" umfasst 11 Buchstaben.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Arschkrampe" belegt Position 87555 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Beispiele

Beispielsätze

  • Mach de Klotzen uff du Arschkrampe.
  • Links rum, du Arschkrampe!
  • Unsere Nachbarn heißen Krampe. Der Ausdruck Arschkrampe passt!
  • Lecks Arschloch, Arschkrampe!
  • Man, diese Arschkrampe hat mich schon wieder dumm angemacht!
  • Wenn ich euch das nächste Mal in die Finger bekomme, werde ich euch zeigen, was die Arschkrampe macht!
  • Geh mir nicht auf'en Sack, du Arschkrampe!

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Arschkrampe" eher als positiv oder negativ wahr?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Arschkrampe

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

TOPLISTE

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Arschkrampe" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

  • Nr. 1 (ID 547) von playbunny95 am 11.09.2008

    Das Wort hat mein Vater erfunden... ich find das absolut hamma!! Meine Freunde haben sich das Wort auch schon angewöhnt... hehehehehe ^^.

    antworten
  • Nr. 2 (ID 548) von muddi am 22.01.2009

    Wat hatter? bunny 95 kindschä dat is älter wie der wald. lass dich ma von de olln ni rolln. lg.

    antworten
  • Nr. 3 (ID 549) von anonym am 21.06.2011

    Der Begriff Arschkrampe wurde insbesondere bereits in dem weltberühmten Film "Beavis and Butthead machens in Amerika" benutzt. Wenn wir schon von größerer Popularität sprechen, sollten wir die wirklich große nicht vergessen ;-).

    antworten
  • Nr. 4 (ID 550) von anonym am 05.07.2015

    Und woher kommt das jetzt? was ist denn im eigentlichen Sinne ne Krampe? Ohne die Erklärung taugt der Eintrag nix!

    antworten

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet