Ausbildung

• Kategorie: Positive Wörter

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Ausbildung

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 3
  • Silbentrennung: Aus | bil | dung, Plural: Aus | bil | dun | gen

Häufige Rechtschreibfehler

  • Ausbiltung

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Ausbildung"?

[1] Erlernen eines Berufes
[2] Ausprägung/Entwicklung/Gestaltung einer Eigenschaft

Wortherkunft & Verweise

Ableitung (Derivation) des Substantivs zum Stamm des Verbs ausbilden mit dem Suffix -ung als Derivatem (Ableitungsmorphem)

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • fachsprachlich
  • umgangssprachlich

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Ausbildung" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Ausbildung" umfasst 10 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Ausbildung"

enthält 4 Vokale und 6 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Ausbildung" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Ausbildung" belegt Position 1047 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Ausbildung
Nominativ Plural die Ausbildungen
Genitiv Singular der Ausbildung
Genitiv Plural der Ausbildungen
Dativ Singular der Ausbildung
Dativ Plural den Ausbildungen
Akkusativ Singular die Ausbildung
Akkusativ Plural die Ausbildungen

Beispiele

Beispielsätze

  • Die Ausbildung schließt mit einer staatlichen Prüfung ab.
  • Für die gute Ausbildung der Muskeln muss viel Schweiß fließen.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈaʊ̯sˌbɪldʊŋ

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Ausbildung" eher als positiv oder negativ wahr?

Positive Assoziation

Der Begriff "Ausbildung" wird schwach positiv bewertet.

Assoziative Bedeutungen

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Ausbildung

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Ausbildung" am Anfang

"Ausbildung" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Die Spiele der Jugend sind kein müßiger Zeitvertreib, sondern sie gehören zu den wichtigsten Erziehungsmitteln, bei deren Auswahl und Wechsel der Zweck der harmonischen Ausbildung des Körpers und Geistes im Vordergrund stehen sollte.

    Wilhelm Wundt (1832 - 1920)

  • Man wird kein Kosmopolit durch Aufnahme und Unterricht; sondern man befindet sich in ihrer Gesellschaft, weil man ein Kosmopolit ist. Man wird dazu geboren, und der hinzukommende Unterricht trägt nicht mehr dazu bei, als Nahrung und Bewegung zum Wachstum und zur Ausbildung eines tierischen Körpers beiträgt, ohne ihn darum zu etwas anderm machen zu können, als wozu ihm die Natur selbst die substantielle Form und innere Anlage gegeben hat.

    Christoph Martin Wieland (1733 - 1813)

  • Der Wunsch nach Beifall, welchen der Schriftsteller fühlt, ist ein Trieb, den ihm die Natur eingepflanzt hat, um ihn zu etwas Höherem anzulocken; er glaubt, den Kranz schon erreicht zu haben, und wird bald gewahr, daß eine mühsamere Ausbildung jeder angeborenen Fähigkeit nötig ist, um die öffentliche Gunst festzuhalten, die wohl auch, durch Glück und Zufall, auf kurze Momente erlangt werden kann.

    Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Ausbildung" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Ausbildung" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet