Gesichtserker

• Kategorie: Archaismus

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Gesichtserker

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 4
  • Silbentrennung: Ge | sichts | er | ker, Plural: Ge | sichts | er | ker

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Gesichtserker"?

Hauptbedeutung

[1] umgangssprachlich, scherzhaft: Nase

Nebenbedeutung

[1] "Gesichtserker" ist eine kreative Umschreibung für Nase.

Wortherkunft

Die Herkunft des Wortes ist unklar.(1)
strukturell: Determinativkompositum aus Gesicht, Fugenelement -s und Erker
  1. Bodo Mrozek: Lexikon der bedrohten Wörter. Band II. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2006, Stichwort: Gesichtserker, Seite 55. ISBN 978-3-499-62193-2.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • scherzhaft
  • Anatomie
  • umgangssprachlich

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Gesichtserker" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Gesichtserker" umfasst 13 Buchstaben.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Gesichtserker" belegt Position 108181 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Gesichtserker
Nominativ Plural die Gesichtserker
Genitiv Singular des Gesichtserkers
Genitiv Plural der Gesichtserker
Dativ Singular dem Gesichtserker
Dativ Plural den Gesichtserkern
Akkusativ Singular den Gesichtserker
Akkusativ Plural die Gesichtserker

Beispiele

Beispielsätze

  • Steck deinen Gesichtserker nicht in anderer Leute Angelegenheiten!

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ɡəˈzɪçt͡sˌʔɛʁkɐ

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Gesichtserker" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Gesichtserker

Rhetorische Stilmittel

Archaismus

Was ist ein Archaismus?

"Gesichtserker" gilt im heutigen Sprachgebrauch als veraltet.

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Gesichtserker" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

  • Nr. 1 (ID 2533) von Antoninus am 07.09.2008

    "Gesichtserker" ist angeblich die verdeutschende Umschreibung für "Nase", dem deutschen Erb- (oder Wahl- oder germanischen Wander-)Wort für das lat. "nasus". Vgl.:http://de.wikipedia.org/wiki/Gesichtserker An beiden Wörter, ob "Nase", ob "Gesichtserker", zanken Sprachpuristen herum; sie drehn gerne anderen Nasen. Das Wort Nasen hat im Deutschen wunderschöne Zusammensetzugen gebildet: "die Nase rümpfen" oder "den Kolben ausrotzen" z.B. über Wortzankereien.

    antworten

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet