den Käse reiben

• Kategorie: Redewendungen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • den Käse reiben

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] "Den Käse reiben" bezeichnet den Vorgang der Masturbation nach längerer Vernachlässigung der Intimhygiene. Die beim Reiben enstehenden Käsewürstchen können bei Bedarf abgepflückt und nach eigenem Belieben geformt werden. (Als Zeitloser Klassiker hat sich aber die Kugelform herauskristallisiert.) Die Käsekügelchen gelten als besonders Proteinreich und dienen der Nahrungsergänzung. Als Salat-oder Desserttopping erfreut sich der Käse wachsender Beliebtheit. Die Anzahl der vor der letzten Intimwäsche ausgeführten Masturbationen bestimmt in der Regel über den Ertrag. Siehe auch: Smegma, Kuppenkäse.

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"den Käse reiben" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"den Käse reiben" umfasst 15 Buchstaben.

Beispiele

Beispielsätze

  • Wieder nicht geduscht, wieder Käse reiben.

Semantik

Assoziation

Nimmst du "den Käse reiben" eher als positiv oder negativ wahr?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für den Käse reiben

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "den Käse reiben" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "den Käse reiben" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet