kahlen

• Kategorie: Okkasionalismus

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • kahlen

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] "Kahlen" ist ein Synonym für "essen" und kann in allen Möglichen Situationen eingesetzt werden.

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"kahlen" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"kahlen" umfasst 6 Buchstaben.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Beispiele

Beispielsätze

  • Ey, lass mal was kahlen gehn.
  • Lass dahin gehen, wo man was kahlen kann.
  • Boah, der fette Aal will wieder raus, ich muss mal dringenst abkahlen!
  • Gehmer kahlen?
  • Ich hol' mir was zum Kahlen.
  • Ich kahle mein Mittagessen.

Phonologie

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "kahlen" eher als positiv oder negativ wahr?

Negative Assoziation

Der Begriff "kahlen" wird schwach negativ bewertet.

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für kahlen

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"kahlen" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"kahlen" am Anfang

Okkasionalismus

Was ist ein Okkasionalismus?

"kahlen" ist eine Gelegenheitsbildung, ein Okkasionalismus.

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zungenbrecher

  • Kalte Klapperschlangen klapperten bis die kahlen Klappen schlapper klangen.
  • zeige alle Zungenbrecher

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

TOPLISTE

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "kahlen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

  • Kahlen heißt scheißen und nicht essen! Der Vollpfosten der das eingereicht hat, hat doch keinen blassen Schimmer!!! EINSELF!!!

    #1 (ID 3888) von: ist doch wurst (06.09.2008) antworten
  • Kahlen hat nichts mit der Aufnahme von Nahrung zu tun, sondern beschreibt den Vorgang des Ausscheidens selbiger auf dem Thron, aka Flachspüler! Beispiele: Ich geh mal kahlen. Als ich gestern kahlte... Gut gefurzt ist halb gekahlt!

    #2 (ID 3889) von: OTF (06.09.2008) antworten
  • überhaupt nich junge kahlen = essen.

    #3 (ID 3890) von: bazzz (30.10.2008) antworten
  • Kahlen wird im sprachgebrauch als synonym für essen verwendet. da hat der autor schon recht.

    #4 (ID 3891) von: hanswurst (11.08.2009) antworten
  • Also mir als kundigem Linguist ist kahlen ausschließlich im Zusammenhang mit der rektalen Absonderung von Unverdaulichem geläufig. Kann mich aalso meinen beiden Vorrednern nur anschließen! Mann ey, wer hat denn da hingekahlt?!

    #5 (ID 3892) von: James Wilson-Volakis (13.09.2009) antworten
  • Also ich kenne das auch als scheißen. Das ist zumindest regional durchaus gebräuchlich.

    #6 (ID 3893) von: Schlumpi (13.09.2009) antworten
  • Also ich kenne beide Versionen.

    #7 (ID 3894) von: Karsten (01.10.2009) antworten
  • Kahlen is ganz klar essen! Ihr habt doch alle kein Plan.

    #8 (ID 3895) von: Kahler hoch 10 (19.07.2010) antworten
  • Kenne kahlen auch nur im zusammenhang mit essen.

    #9 (ID 3896) von: kahlmeister 237 (30.09.2010) antworten
  • Kahlen = essen, der Autor hat recht!

    #10 (ID 3897) von: Karl (15.10.2010) antworten
  • Kahlen? ist nicht euer ernst oder? das soll essen sein? ihr habt doch keine Ahnung: ganz klar scheißen!

    #11 (ID 3898) von: Pferd (05.11.2010) antworten
  • Ich kenn das auch nur von Essen. Kommt doch aus dem Manischen und die paar Zigeuner, die ich mal das Wort benutzen hörte, haben das für Essen genommen. Und die werdens wohl am Besten wissen. Auch regionale Unterschiede hab ich nie festgestellt, überall Kahlen = Essen. Außerdem ist es doch nur logisch: Was abkahlen heißt doch was wegmachen. Beim Essen kahlt man was weg, beim Stuhlgang wohl eher nicht.

    #12 (ID 3899) von: Jipsy Joe (19.12.2010) antworten
  • Siehe auch der sehr gängige Begriff: kahl fressen.

    #13 (ID 3900) von: Jipsy Joe (19.12.2010) antworten
  • Mir ist der Begriff "kahlen" im Zusammenhang mit Nahrung geläufig, als verkürzte Form für "Kahles haben" also "Hunger haben". Eine plausible etymologische Erklärung ist, dass das Wort "Kahles" sich auf die Leere im Magen bezieht, die durch "kahlen" beseitigt werden soll. Es ist aber durchaus möglich, dass das Wort je nach Region anders gebraucht wird.

    #14 (ID 3901) von: anonym (26.08.2011) antworten
  • Is kahlen nich ficken oda so.

    #15 (ID 3902) von: anonym (15.05.2012) antworten
  • Kahlen bedeutet dennoch essen. Kann aber auch übermäßiges essen bedeuten, aber nicht fressen. Ist dennoch umgangssprachlich, also eher regional gebräuchlich, heißt u.a. in der Kurpfalz und in Hessen.

    #16 (ID 3903) von: anonym (07.08.2013) antworten
  • Klar heißt kahlen = essen, ihr Bauern!

    #17 (ID 3904) von: anonym (13.02.2016) antworten

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet