Treppe

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Treppe

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Trep | pe, Plural: Trep | pen

Häufige Rechtschreibfehler

  • Trepe
  • Trebe

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Treppe"?

[1] Aufstieg und Abstieg aus Stufen in einem Gebäude oder im Freien

Wortherkunft & Verweise

mittelhochdeutsch treppe oder trappe "Stufe" oder "Tritt", althochdeutsch trappa "Falle" oder "Schlinge", belegt seit dem 12. Jahrhundert(1)
  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache "Treppe"

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Treppe" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Treppe" umfasst 6 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Treppe" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Treppe" belegt Position 4793 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Treppe
Nominativ Plural die Treppen
Genitiv Singular der Treppe
Genitiv Plural der Treppen
Dativ Singular der Treppe
Dativ Plural den Treppen
Akkusativ Singular die Treppe
Akkusativ Plural die Treppen

Beispiele

Beispielsätze

  • Wer kommt denn da die Treppe herauf?
  • Diese Treppe führt in den Keller.
  • Die Treppe ist frisch gewischt, passen sie bitte auf, dass sie nicht ausrutschen.
  • Nach meiner COVID-19-Erkrankung war ich nicht mehr in der Lage, zwei Treppen hochzusteigen.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈtʁɛpə

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Treppe"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Treppe" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Treppe

Rhetorische Stilmittel

Diminutiv

Was ist ein Diminutiv?

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Treppe" am Anfang

"Treppe" mittig

"Treppe" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Sprichwörter

Zitate

  • Denn wir müssen per gradus emporsteigen, auf einer Treppe zu andern Stufen; keiner wird auf einen Hieb der Erste.

    Martin Luther (1483 - 1546)

  • Zum Erwerben eines Glücks gehört Fleiß und Geduld, und zu Erhaltung desselben gehört Mäßigung und Vorsicht. Langsam und Schritt für Schritt steigt man eine Treppe hinauf. Aber in einem Augenblick fällt man hinab, und bringt Wunden und Schmerzen genug mit auf die Erde.

    Johann Peter Hebel (1760 - 1826)

  • Die Geschichte nun fällt geradeso wie dem von der Audienz die Treppe herunterkommenden Bittsteller, ein pikantes, gerade passendes Wort, eine dramatisch-ergreifende Gruppierung der Personen und Ereignisse in Raum und Zeit fast immer erst hintendrein ein.

    William Lewis Hertslet (1839 - 1898)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

Zungenbrecher

  • Die Katze tritt die Treppe krumm, krumm tritt die Katze die Treppe.
  • Die Katze tritt die Treppe krumm. Der Kater tritt sie gerade.
  • zeige alle Zungenbrecher

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Treppe" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Treppe" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet