teilen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • teilen

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: tei | len, Präteritum teil | te, Partizip II ge | teilt

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] ein Ganzes in Bestandteile zerlegen
[2] anderen einen Teil von etwas geben, anderen etwas mitteilen, eine Information vielen zugänglich machen
[3] etwas mit jemandem gemeinsam haben
[4] Mathematik: eine Zahl in gleich große Teile zerlegen und nur noch einen dieser Teile betrachten oder weiterverarbeiten

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Mathematik

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"teilen" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"teilen" umfasst 6 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "teilen" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "teilen" belegt Position 394 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich teile
Präsens du teilst
Präsens er, sie, es teilt
Präteritum ich teilte
Partizip II geteilt
Konjunktiv II ich teilte
Imperativ Singular teile
Imperativ Plural teilt
Hilfsverb haben

Beispiele

Beispielsätze

  • Der Bug teilt das Wasser.
  • Die Mönche teilen die Nahrungsmittel mit den Hungrigen.
  • Sie teilen das gleiche Schicksal.
  • Man kann nicht durch null teilen, weil das nicht sinnvoll definierbar ist.
  • Fünf lässt sich nicht durch zwei teilen. (der Quotient ist keine ganze Zahl)
  • Sechs geteilt durch zwei ist gleich drei.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈtaɪ̯lən

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "teilen"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "teilen" eher als positiv oder negativ wahr?

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für teilen

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"teilen" am Anfang

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Der Christ muß gewohnt sein, die innere Religion des Herzens und die der äußeren Kirche als vollkommen eins anzusehen, als das große allgemeine Sakrament, das sich wieder in so viele andere zergliedert und diesen Teilen seine Heiligkeit, Unzerstörlichkeit und Ewigkeit mitteilt.

    Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

  • Liegt es uns also auch völlig fern, den Offenbarungsglauben - ohne ihn zu teilen - für dumm zu halten, so ist der Umfang, in dem der Bibel absolute Autorität in Fragen der Weltanschauung und Lebensführung eingeräumt wird, allerdings ein Gradmesser der Intelligenz.

    Max Kemmerich (1876 - 1932)

  • Nur unser Herz ist eigentlich unsre eigne Geschichte; die Begebenheiten teilen wir mit Stadt und Land.

    Jean Paul (1763 - 1825)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "teilen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "teilen" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet